Urbach

Aus Rivalität wird Neckerei: Wie kam es zum Zusammenschluss von Ober- und Unterurbach vor 50 Jahren?

Luftbild Urbach
Vor einem halben Jahrhundert haben sich Oberurbach und Unterurbach zur heutigen Gemeinde Urbach vereint – so sieht es heute aus der Vogelperspektive aus. Archivfoto. © Gabriel Habermann

Es ist die Weihnachtszeit 1923. Ein Mann aus Oberurbach begleitet seine Partnerin aus Unterurbach nach Hause. Ein paar Jungs aus Unterurbach bewerfen die beiden mit Schneebällen und rufen der Frau zu: „Schäm dich, du als deutsche Turnerin läufst mit einem Arbeitersportler herum!“ Vierzehn Jahre später wird der Sohn der beiden, Herbert Bertsche, in Oberurbach geboren und kann die Geschichte seiner Eltern heute erzählen.

„Das war damals halt so“, sagt der inzwischen 83-Jährige, der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar