Urbach

Bei geplanter Unterkunft im Urbacher Neumühleweg bleibt vieles offen - jetzt sollen die Bürger gefragt werden

Obdachlosenunterkunft
Hier soll ein dreigeschossiger Neubau entstehen. © Gabriel Habermann

Proppenvoll war die Auerbachhalle am Dienstagabend. Viele Anwohner des Neumühlewegs waren zur jüngsten Gemeinderatssitzung gekommen. Selbst auf der Empore fanden sich Bürger ein. Der Grund: Die Gemeinde plant gemeinsam mit der Kreisbau-Gruppe einen Neubau in der Straße. Dieser Neubau soll eine bestehende, baufällige Baracke ersetzen, die als Obdachlosen- und Flüchtlingsunterkunft genutzt wird.

Im Gremium hatten die Pläne zuletzt für Kritik gesorgt. Als zu groß wurde der geplante Bau

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion