Urbach

Helmut Ziegler ist tot - wie der ehemalige Gemeinderat den Urbachern im Gedächtnis bleibt

Sabine schreibt Reportage über Weihnachten auf dem Bauernhof Ziegler -  Urbach - Hegnauhof
Helmut Ziegler wurde 73 Jahre alt. © Smiljka Pavlovic

Ob in seiner langjährigen Tätigkeit als Gemeinderat, als Mitglied der Feuerwehr oder beim Weihnachtsbaumverkauf auf dem Hegnauhof: Helmut Ziegler war verwurzelt in Urbach, kannte Mensch und Ort und beteiligte sich vielseitig am Gemeindeleben. Er war leidenschaftlicher Landwirt, Jäger und ein Familienmensch. Im Alter von 73 Jahren verstarb er nun am 9. November.

Helmut Ziegler war von 1989 bis 1999 und dann wieder von 2004 bis 2017 im Urbacher Gemeinderat. Seine Fraktionskollegin Ursula Jud, Vorsitzende der Freien Wähler, beschreibt Helmut Ziegler als jemanden, der „mit dem Ohr am Ort war“, als einen geselligen Mann, der im Gemeinderat sein landwirtschaftliches Wissen genauso einbringen konnte wie seine Nähe zur Natur, zur Feuerwehr und zur Vereinsarbeit im Ort.

Der schönste Blick ist der auf den heimischen Hegnauhof

Eine Begebenheit ist ihr, wenn sie daran denkt, was Helmut Ziegler ausgemacht hat, besonders im Kopf geblieben: Als der Gemeinderat den Baufortschritt des neuen Wittumstadions besichtigte, schwärmte jeder vom schönen Blick ins Remstal, der von dort aus zu sehen war. „Da war von hinten Helmuts Stimme zu hören“, erzählt Ursula Jud. Er sagte: „Ha ja scho ... aber dr schönschte Blick isch oifach der uff dr Hegnauhof.“ Dieser eine Satz, findet Ursula Jud, drückt aus, was dem ehemaligen Gemeinderat am meisten am Herzen lag: „Sein Hegnauhof, seine Heimatgemeinde Urbach, wo er geboren, aufgewachsen und bis zu seinem Lebensende ein Teil der Bürgerschaft war.“

Und vom Hegnauhof kennen ihn sicher auch viele Urbacherinnen und Urbacher: Denn dort verkaufte er mit seiner Familie regelmäßig in der Vorweihnachtszeit Christbäume. „Das war immer auch ein wichtiger Treffpunkt für die Bevölkerung“, findet Ursula Jud. Von Helmut Ziegler habe sie oft das Neueste im Ort erfahren. Die Gespräche mit ihm auf dem Hof werde sie vermissen.

Gute Zusammenarbeit

Auch andere Gemeinderäte behalten ihn in guter Erinnerung. „Ich bedauere sehr, dass Urbach mit ihm einen Landwirt verliert, der sich um unsere Landschaft gekümmert hat - und dass wir einen lieben Menschen verloren haben“, sagt zum Beispiel Burkhard Nagel, Fraktionsvorsitzender der Grünen. „Ich habe ihn als netten, umgänglichen Menschen kennengelernt“, so Thomas Mihalek, der für Helmut Ziegler in den Gemeinderat nachgerückt ist. „Herr Ziegler war mir ein sehr wertvoller Kollege bei den Freien Wählern“, sagt der CDU-Vorsitzende Detlef Holzwarth. Er habe geschätzt, dass Helmut Ziegler die Interessen des Hegnauhofs vertreten habe und ein kompetenter Ansprechpartner für Themen wie der Urbacher Wald und das Jagen gewesen sei. „Da ist wirklich etwas verloren gegangen damals“, sagt Holzwarth zum Ausscheiden Zieglers aus dem Gemeinderat. „Ich habe nur wohlwollende Erinnerungen an ihn.“

„Die Zusammenarbeit mit der Verwaltung lief immer gut“, erinnert sich Jürgen Schunter, Hauptamtsleiter bei der Gemeindeverwaltung. Helmut Ziegler habe er als „aufrichtig, hilfsbereit und vollkommen geerdet“ erlebt, als jemanden, der „das Herz am rechten Fleck hat“. „Ich glaube“, so Schunter, „er hat auch keinen einzigen Waldbegang des Gemeinderats jemals verpasst.“ Auch beim Austausch mit Urbachs ungarischer Partnerstadt Szentlörinc habe er sich mit viel Herzblut eingebracht.

Für die Partnerstadt engagiert

Darauf verweist auch Ursula Jud: Helmut Ziegler habe bei einem Besuch der Partnergemeinde mit großem Respekt von den Landwirten gesprochen, die noch mit einfachen Mitteln und Fahrzeugen ihre Felder bewirtschafteten. Oft sei er zusammen mit seiner Frau Brigitte ein guter Gastgeber für die ungarischen Partnerdelegationen gewesen. „Helmut besaß diesen knitzen, schwäbischen, trockenen Humor, und wenn es gemütlich wurde, da fühlte er sich wohl“, sagt Ursula Jud.

2009 erhielt Helmut Ziegler für sein langjähriges Engagement im Gemeinderat die Ehrenplakette der Gemeinde Urbach in Bronze und 2015 wurde er mit der Ehrennadel des Gemeindetags Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Er war immer für alle da

Seine Familie behält Helmut Ziegler als einen herzensguten Menschen in Erinnerung. Er habe immer ein offenes Ohr für alle Familienmitglieder gehabt, sei wertschätzend, aufmunternd, hilfsbereit und immer für alle da gewesen. Er habe viel über die Gemeinde gewusst und einen großen Einsatz für die Gemeinschaft gezeigt, war aber auch ein liebevoller Familienmensch, der stets kompromissbereit und offen für Neues war.

Die Trauerfeier und Beisetzung für Helmut Ziegler findet am Dienstag, 16. November, um 13 Uhr auf dem Urbacher Friedhof statt. Ein Kondolenzbuch liegt aus.

Ob in seiner langjährigen Tätigkeit als Gemeinderat, als Mitglied der Feuerwehr oder beim Weihnachtsbaumverkauf auf dem Hegnauhof: Helmut Ziegler war verwurzelt in Urbach, kannte Mensch und Ort und beteiligte sich vielseitig am Gemeindeleben. Er war leidenschaftlicher Landwirt, Jäger und ein Familienmensch. Im Alter von 73 Jahren verstarb er nun am 9. November.

Helmut Ziegler war von 1989 bis 1999 und dann wieder von 2004 bis 2017 im Urbacher Gemeinderat. Seine Fraktionskollegin

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper