Urbach

Weihnachtsmarkt in Urbach mit Ziegen, Karussell und Glühwein zu fairen Preisen

Urbach
Gemütliche Lichter und zahlreiche Besucher beim Urbacher Weihnachtsmarkt. © Heiko Potthoff

Nach einer Corona-Pause darf in diesem Jahr auch endlich der Urbacher Weihnachtsmarkt wieder stattfinden. Mit mehr als 50 Ständen präsentiert sich der diesjährige Markt am Sonntag ab 11 Uhr, wenn traditionell am zweiten Advent die Urbacher Mitte rund um den Marktplatz in weihnachtlichem Glanz erstrahlt und der Duft von Glühwein, Punsch und Weihnachtsgebäck die Straßen erfüllt.

Willkommen sind laut der Gemeindeverwaltung alle Urbacherinnen und Urbacher sowie Gäste aus der nahen und weiteren Nachbarschaft zu dieser Gemeinschaftsveranstaltung Urbacher Vereine, Kirchen, Schulen, Gewerbetreibender, Künstler und Kunsthandwerker, um zu bummeln, zu schauen, Geschenke zu kaufen oder schlicht die tolle Weihnachtsmarktatmosphäre zu erleben.

Leckereien und Geschenke kaufen

Im Angebot der Marktleute sind wie immer eine große Auswahl schwäbischer und internationaler weihnachtlicher Leckereien und eine Vielzahl von kleinen Geschenken, darunter viel Selbstgemachtes. Auch Glühwein und Punsch sind natürlich geboten. Festgelegte Preise gibt es für den Glühwein nicht, nach Schätzung der Verwaltung wird das Glas aber durchschnittlich drei Euro bis 3,50 Euro kosten.

Urbacher Chöre und musiktreibende Vereine verleihen der Veranstaltung den ganzen Tag über einen musikalischen Rahmen. Zum Abschluss des Marktes um 18 Uhr wird gemeinsam gesungen. Bei diesem Weihnachtsliedersingen auf und vor der Aktionsbühne auf dem Marktplatz singen viele Urbacherinnen und Urbacher aller Generationen zusammen.

Die Urbacher Künstlergruppe „MalWe“ stellt zudem am Sonntag während des Weihnachtsmarkts im Bürgerhaus „Museum am Widumhof“ (Mühlstraße. 11 gegenüber der Afrakirche) eine Auswahl ihres künstlerischen und kunsthandwerklichen Schaffens aus. Die Ausstellung ist von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Karussell, Kasperl-Theater und Ziegen

Das „Remstaler Figurentheater“, früher unter dem Namen „Original Pfälzer Puppenbühne“ bekannt, ist ebenfalls schon langjähriger Gast auf den Urbacher Weihnachtsmärkten. Das traditionelle Kasperl-Theater spielt für kleine und große Kinder unter der Galerie bei der Buchhandlung Donner auf dem Marktplatz zu folgenden Uhrzeiten: 14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr.

Auf dem Parkplatz steht ein nostalgisches Kinderkarussell. Außerdem drehen der Nikolaus und „Timi Hope“, das Maskottchen der „Schatzkiste“, auf dem Markt ihre Runden und sorgen für große Kinderaugen.

Und auch die Ziegen der Familie Baumgärtner sind in ihrem Gatter auf dem Weihnachtsmarkt in diesem Jahr wieder ein netter Blickfang für junge und alte Besucher.

Ortsdurchfahrt ab Samstag gesperrt

Wegen des Weihnachtsmarkts wird der Kreisverkehr Mitte am kommenden Wochenende von Samstag, 3. Dezember, ab 13 Uhr bis Sonntag, 4. Dezember, 24 Uhr, voll gesperrt.

Von der Sperrung betroffen sind auch die vom Kreisverkehr abgehenden Straßen, die Schorndorfer Straße bis zum Kreisverkehr Mühlwiesen (Kreisstraße K 1881), die Mühlstraße (K 1880) bis zur Einmündung Kapffstraße, die Hauptstraße (K 1880) bis zur Einmündung Friedhofstraße und die Bachstraße bis zur Zusammenführung der beiden Fahrbahnäste beim Gebäude Bachstraße 16.

Überörtlicher Verkehr bitte ausweichen

Der überörtliche Verkehr von und nach Plüderhausen sowie von und nach Haubersbronn wird gebeten, über die B 29 auszuweichen. Innerörtlich und für den Linienbusverkehr ist eine Umleitungsstrecke eingerichtet, die allerdings nicht unbeschränkt Verkehr aufnehmen kann und deswegen laut der Urbacher Gemeindeverwaltung auch dem Linienbus und dem innerörtlichen beziehungsweise dem Zielverkehr vorbehalten bleiben sollte.

Anreise mit den Öffentlichen

Wer das Auto am Sonntag lieber stehen lässt und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln zum Weihnachtsmarkt anreisen möchte, dem bieten sich folgende Möglichkeiten: Der Metropolexpress MEX 13 hält zwischen Stuttgart und Aalen in Urbach.

Vom Bahnhof ist der Markt in wenigen Minuten zu Fuß erreichbar. Auch die Buslinien 243 und 249 fahren nach Urbach, Haltestelle für den Weihnachtsmarkt ist die „Hauptstraße“.

Nach einer Corona-Pause darf in diesem Jahr auch endlich der Urbacher Weihnachtsmarkt wieder stattfinden. Mit mehr als 50 Ständen präsentiert sich der diesjährige Markt am Sonntag ab 11 Uhr, wenn traditionell am zweiten Advent die Urbacher Mitte rund um den Marktplatz in weihnachtlichem Glanz erstrahlt und der Duft von Glühwein, Punsch und Weihnachtsgebäck die Straßen erfüllt.

Willkommen sind laut der Gemeindeverwaltung alle Urbacherinnen und Urbacher sowie Gäste aus der nahen und

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper