Urbach

Weiterer Erdbeerstand geht im Remstal in Flammen auf - Polizei hat noch keine heiße Spur

Erdbeerstand
Ende Juni traf es einen Erdbeerstand zwischen Schorndorf und Urbach. © ALEXANDRA PALMIZI

Erneut ist in der Region ein Erdbeerhäuschen ausgebrannt, diesmal im Schwäbisch Gmünder Ortsteil Bettringen. Wie die Polizei berichtet, hat am frühen Sonntagmorgen um 1.59 Uhr ein Verkehrsteilnehmer gemeldet, dass das Erdbeerhäuschen an der Ecke Reutestraße / Heubacherstraße in Brand stehe. Die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort war, konnte den Brand löschen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung zur Brandursache übernommen.

In den vergangenen Wochen kam es in der Region wiederholt zu Brandstiftungen an Erdbeerständen. Zuletzt brannten, wie berichtet, Stände bei Schorndorf und Rudersberg ab.

Wieder einmal trifft es einen Stand von Martin Bauer

Abermals hat es in Bettringen nun einen Stand des Großheppachers Martin Bauer getroffen, der im ganzen Remstal verteilt mehr als 20 Verkaufsstände betreibt. Nach dem Brand des Stands zwischen Urbach und Schorndorf in der Nacht auf den 20. Juni ist es bereits der zweite Fall in diesem Jahr.

Vergangenes Jahr waren schon einmal drei Stände des Obstbauern in Winterbach, Welzheim sowie im Gmünder Stadtteil Großdeinbach bei Bränden zerstört worden – jeweils in kurzen zeitlichen Abständen, stets am Wochenende und mitten in der Nacht.

Wer dahinterstecken könnte und mit welchem Motiv, das ist dem Obstbauern aus Weinstadt bislang völlig schleierhaft, wie er gegenüber dieser Zeitung wiederholt mitgeteilt hat.

Polizei hat noch keine Spur und bittet um Hinweise

Ob es überhaupt einen Zusammenhang zwischen den Bränden gibt, ist laut Polizei ohnehin unklar. Das sei laut der Pressestelle des Polizeipräsidiums „unheimlich schwer herzustellen“, solange kein Tatverdächtiger gefunden werde. Und Hinweise auf eine konkrete Spur in all diesen Fällen habe die Polizei noch nicht, was angesichts der abgelegenen Standorte und der Tatzeiten mitten in der Nacht auch nicht weiter verwundert.

Sachdienliche Hinweise zu den Bränden erbittet die Kriminalpolizei in Waiblingen unter Tel. 0 71 51/95 00.

Erneut ist in der Region ein Erdbeerhäuschen ausgebrannt, diesmal im Schwäbisch Gmünder Ortsteil Bettringen. Wie die Polizei berichtet, hat am frühen Sonntagmorgen um 1.59 Uhr ein Verkehrsteilnehmer gemeldet, dass das Erdbeerhäuschen an der Ecke Reutestraße / Heubacherstraße in Brand stehe. Die Feuerwehr, die mit drei Fahrzeugen und 20 Einsatzkräften vor Ort war, konnte den Brand löschen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlung zur Brandursache übernommen.

In den vergangenen Wochen kam

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper