Waiblingen

10 Jahre Fernsehsendung „Hallo Benjamin“

1/2
ee3345cf-74c5-4e6f-94c0-9504c4c2d61a.jpg_0
© Evangelisches Medienhaus
2/2
e01fc918-c3f5-43a3-97b1-1bd2d77e42aa.jpg_1
© Evangelisches Medienhaus

Kernen. Die Themen sind ganz unterschiedlich. Ob Sport, Schokolade oder das christliche Osterfest – in der Sendung „Hallo Benjamin“ findet man zu jedem Thema etwas. Seit zehn Jahren wird die Sendung mit und für Kinder im evangelischen Gemeindehaus aufgezeichnet. Ein Blick hinter die Kulissen.

Simon, Theresa und Emanuelle haben allesamt Malkittel an, tauchen Finger oder die ganze Hand in Farbe und drucken diese dann auf ein Blatt Papier. „Heute ist es ganz bunt bei uns“, sagt Moderatorin Tina Petersen in die Kamera. Der Grund dafür ist, dass sich bei „Hallo Benjamin“ (die Sendung wird am ersten Sonntag im Monat auf Bibel TV und BW family.tv ausgestrahlt) diesmal alles um das Thema Druck und Farbe dreht.

Das Gemeindehaus in Rommelshausen ist kaum wiederzuerkennen. Denn nur wenige Stunden vor der Aufzeichnung hat sich das Gebäude in ein Fernsehstudio verwandelt. Viermal im Jahr ist das der Fall. Denn genauso oft werden die Aufzeichnungen zur Sendung produziert: immer drei Stück auf einen Streich mit einer Vorlaufzeit bis zu einem halben Jahr zum Sendetermin. Dann trägt Jule Kämpf die Studiokulisse herein, eine riesige Käsewand, und baut sie auf. Der Studioboden wird verlegt. Außerdem werden Requisiten und Dekorationsgegenstände herbeigetragen. Ein Kamerateam rückt aus Pforzheim an. In einem Nebenraum installiert sich die Regie, außerdem werden Requisiten bereitgelegt. Vor zehn Jahren wurden zwei Pilotfolgen mit der Maus Benjamin gedreht. Daraus hat sich eine zehnjährige Sendegeschichte ergeben.

„Hallo Benjamin“ widmet sich immer einem zentralen Thema. Am kommenden Sonntag, 10. April, wird das also die Welt des Drucks sein. Der Experte Professor Gunter Hübner von der Stuttgarter Hochschule der Medien ist dazu zu Gast und klärt die Kinder über die verschiedenen Techniken auf. Neben den Spielen in der Sendung, den Bastel- und Kochtipps gibt es jedes Mal eine Bibelgeschichte, wobei der christliche Glaube aber keine zentrale Rolle spielt, erklärt Beate Dreinhöfer, die die Produktionsleitung innehat. Das ist den Machern wichtig. Namensgeber der Sendung ist die Maus Benjamin. Die Handpuppe beantwortet Fragen von Moderatorin Tina Petersen und den Kindern.

Zum Jubiläum gibt es eine neue Käse-Kulisse

Vor zehn Jahren ist die Idee entstanden. Maus Benjamin war zuvor lediglich in einem Magazin aufgetreten. Da der Verlag Evangelische Gemeindepresse seinen Sitz unterm selben Dach hat wie das Evangelische Medienhaus, war der Gedanke von einer Kooperation schnell gefasst. Dass der Drehort nach Rommelshausen gekommen ist, sei eher Zufall gewesen, sagt Beate Dreinhöfer. Sie ist, wie viele im Team, von Anfang an dabei. Dass Kinder in die Sendung integriert werden sollen, da war man sich gleich einig. Birgit Jäger, die als Kreativ-Expertin mitwirkt und Geschäftsführer Jürgen Kaiser seit vielen Jahren kennt, leitet in Rommelshausen die CVJM-Gruppe „Brunch for kids“. Und aus eben dieser Gruppe stammen die Kinder. So sind sie mittlerweile zu Kamera-Experten gereift. Wogleich es freitags vor der Aufzeichnung eine Einführung für sie gibt. In der Rubrik Kinder-Reporter wirken mittlerweile weitere Nachwuchsfernsehstars mit. Sie stammen aus der Schule in Stuttgart-Gaisburg.

Nach zehn Jahren hat man sich für eine neue Kulisse entschieden, welche wie schon das Vorgängermodell aus der Hand von Jule Kämpf stammt. Deutlich größer ist die neue mit etwa 40 Quadratmetern Fläche. Eine passende Käsetheke gibt es obendrein. Weshalb sie nach vier Wochen Käse-Kulisse erst einmal keinen Käse mehr sehen könne, sagt Kämpf lachend. Übrigens wird die neue Kulisse, wie auch schon die alte, waschmaschinenfest sein. Denn Jule Kämpf arbeitet überwiegend mit Stoff, den sie auf einen Rahmen aufzieht. Am kommenden Sonntag kommt sie zum ersten Mal zum Einsatz, wenn es im Rommelshausener Gemeindehaus wieder heißt: „Hallo Benjamin!“ Das Ergebnis werden die Zuschauer aber erst am Sonntag, 3. Juli, sehen.

Die Sendung

Die Sendung „Hallo Benjamin“ ist am ersten Sonntag im Monat um 13.30 Uhr auf Bibel TV und um 16 Uhr auf BW family.tv zu sehen. Zum Jubiläum gibt es am Samstag, 14. Mai, um 13.30 Uhr auf Bibel TV eine Sondersendung.