Waiblingen

11. Todestag: Gedenken an Yvan Schneider

Stetten  Karl - Mauch - Sporthalle Eingang
Gedenken an den getöteten Schüler und begeisterten Handballer Yvan Schneider. © Pavlovic / ZVW

Kernen.
Es ist der 11. Todestag Yvan Schneiders, der 2007 grausam ermordet worden ist. Die Handballer des TV Stetten und Roland Kießling, Theologe und enger Freund der Familie, haben eine Gedenkfeier organisiert und laden dazu ein. Um 19 Uhr an diesem Dienstag, 21. August, geht es zu Fuß von der Rumold-Realschule los zu den Streuobstwiesen nahe der ehemaligen Villa Rustica in Rommelshausen. Dort wird es drei musikalische Darbietungen geben und Wortbeiträge. Am Ende möchte Roland Kießling jedem Teilnehmenden einen geschlossenen Umschlag überreichen (zum Zeichen, dass man sie erst zu Hause öffnen soll), mit einer Geschichte von Guy de Maupassant. „Sie ist so erschütternd, dass man sie am besten allein im stillen Kämmerlein lesen sollte“, sagt Kießling. „Letztlich müssen wir, die Freunde von Yvan Schneider, uns alle die Frage stellen, in welcher Weise wir es bewerkstelligen wollen, dass Yvan nicht umsonst gestorben sein soll.“


Der Mordfall Yvan Schneider

Yvan Schneider wurde am 21. August 2007 heimtückisch erschlagen. Der damals 18-jährige Täter, besessen von maßlos besitzergreifender Eifersucht, hatte immer wieder seine Freundin gedrängt, ihm die Namen von Jungen zu nennen, mit denen sie früher etwas gehabt habe. Das Mädchen erklärte: Sie und ein gewisser Yvan Schneider hätten sich einmal geküsst. Der Täter lauerte dem Nichtsahnenden auf einer Streuobstwiese in Rommelshausen auf, hieb ohne Vorwarnung mit dem Baseballschläger drauflos und steigerte sich in einen barbarischen Brutalitätsexzess hinein. Noch auf den längst tödlich verletzt Daliegenden trat er ein, anschließend wurde die Leiche zerstückelt, in Blumenkübeln einbetoniert und im Neckar versenkt.

Der Haupttäter wurde nach Ablaufen seiner Haftstrafe im Mai dieses Jahres in die Türkei abgeschoben

Zum Nachlesen für Abonnenten gibt es hier eine Liste mit unserer Berichterstattung von 2007 bis 2014 aus unserem Archiv.