Waiblingen

15 Buchtipps, die ins Grüne locken vom Waiblinger Stadtführer Wolfgang Wiedenhöfer

Buchtipps
Stadtführer, Heimatvereinvorsitzender und Waiblinger Autor Wolfgang Wiedenhöfer mit den von ihm ausgewählten Büchern. © ALEXANDRA PALMIZI

Seit die Corona-Pandemie uns im Home-Office oder im Fernlernen festhält, Kulturveranstaltungen und Feste mit Freunden und Familie flachfallen und auch Fernreisen nicht mehr ohne weiteres möglich sind, zieht es die Menschen so stark wie nie raus in die Natur.

Wer langsam das Gefühl bekommt, alles gesehen zu haben, was unsere Region zu bieten hat, für den haben wir gute Nachrichten: Der Waiblinger Stadtführer, Autor und Heimatvereinvorsitzende Wolfgang Wiedenhöfer hat für uns Buchtipps zusammengestellt, bei denen Naturliebhaber neue Anregungen für Ausflüge sammeln können: egal, ob es um besonders sehenswürdige Plätze auf der Schwäbischen Alb geht, um Wildkräuter, um Survival-Tipps – oder darum, was die Kaiser damals an Württemberg besonders geschätzt haben.

1. Der Kaiser reist inkognito 

„Wunderschöner Garten Gottes“ - so soll Kaiser Josef II. im Jahr 1777 bei einer Reise durch Württemberg das Remstal bezeichnet haben. Sicherlich hatte er recht, immerhin kannte er sich aus in seinem großen Reich, das der Sohn Maria Theresias, teils unerkannt, teils in offiziellen Staatsbesuchen, aber stets ohne Pomp und großes Gefolge bereiste, um mit eigenen Augen die Zustände in den Ländern zu prüfen und den Reformbedarf zu erkennen. Landauf, landab hielt er Hof, besichtigte Krankenhäuser und Fabriken, parlierte mit Geistesgrößen und besuchte die Armen genauso wie Fürsten und Könige – immer auf der Suche nach Modernisierungsmöglichkeiten im Sinne der Aufklärung. Der vorliegende Band ist eine kurzweilige Mischung aus interessanten Reisebeschreibungen, Sittenporträt der Zustände am Vorabend der Französischen Revolution und Biografie eines außergewöhnlichen Herrschers.

2. Stuttgarter Waldpfade 

Vater und Tochter, er erfolgreicher Wanderbuchautor, sie Naturpädagogin und Waldbaden-Coach, haben sich die Waldgebiete rund um Stuttgart angeschaut und stellen 31 erlebnisreiche Wanderungen vor, vom leichten Spaziergang bis zur anspruchsvollen Halbtagestour. Darunter sind abwechslungsreiche Routen zu kleinen versteckten Biotopen, markanten Bäumen und Naturdenkmalen, kulturhistorisch bedeutsamen Kleindenkmalen oder großartigen Landschaftseindrücken. Wer Lust hat, probiert sich an den im Buch beschriebenen Sinnesaktivierungen, Kreativitätsförderungen oder Achtsamkeitstrainings und einfachen Yogaübungen aus - oder genießt den Wald einfach nur in vollen Zügen.

3. Das kulinarische Erbe Bodensee

Man sagt, Liebe gehe durch den Magen. Sicherlich gilt das auch für die Heimatliebe - wenn man dem vorliegenden Heimat-Gourmet-Kochbuch-Bildband Glauben schenkt. Auf kulinarischen Spuren geht’s durch die Bodensee-Region, Deutschlands südlichstes Obstanbaugebiet, Heimat der Höri Bülle, wo Felchen, Zopfbrot, Riebelmais und viele andere lokale Spezialitäten serviert werden. Züchter und Bauern und ihre heimischen Produkte werden vorgestellt, Bodensee-Köche verraten ihre Rezepte und nebenbei erfährt man viel Interessantes zur Geschichte der Bodenseeregion, ihrer Kultur und den Bewohnern. Aufwendig bebildert, ein ganz und gar leckeres Lesevergnügen.

4. Kleiner Sprachatlas von Baden-Württemberg

Schluckser in Mannheim, Gluckser in Freiburg, Häcker in Ulm oder Hickser in Künzelsau - der Sprachraum des deutschen Südwestens hat eine unbändige Vielfalt von Dialekten, Standardsprachen, Spezialwortschätzen und lautlichen sowie grammatikalischen Besonderheiten, was die unterschiedlichen Bezeichnungen für einen Schluckauf anschaulich belegen. Südfränkisch, Zentralschwäbisch, Hochallemannisch oder Westallgäuisch - Licht ins Dunkel unserer sprachgeografischen Eigenarten bringt der vorliegende Band zur regionalen Dialektgeschichte und heutigen regionalen sprachlichen Eigenarten. Mit vielen Karten, Abbildungen, Erklärungen und Interpretationen, vergessenen Bezeichnungen und aktuellen sprachlichen Entwicklungen.

5. Das Alpenbuch

Alpine Bergabenteuer erleben, ganz gemütlich vom Sofa aus. Möglich macht es der vorliegende Bildband, der die Alpenregion in Zahlen, Fakten, Geschichten, Infografiken, Karten und Illustrationen auf beeindruckende Weise vorstellt. Modernes Design, ansprechendes Layout, hochwertige Aufmachung und verständliche und spannende Aufbereitung einer unglaublichen Menge an Informationen zeichnen das Buch aus, das die Alpen als vielfältigen Natur- und Kulturraum, aber auch als immer wieder spannenden und einzigartigen geografischen Hotspot präsentiert. Beeindruckendes, vergnügliches und lehrreiches Kompendium, das auf kurzweilige Art und Weise für die Schönheiten der Alpenregion begeistert und für die großen Gefahren durch Klimawandel, Tourismus und andere Eingriffe sensibilisiert.

6. Notfallapotheke aus und in der Natur

Raus in die Natur, über Stock und Stein, bei Wind und Wetter, ob gemütlicher Spaziergang vor der Haustür mit Familie und Hund oder anspruchsvolle Tagestour im Gebirge - mag die Vorbereitung noch so perfekt sein, ein Unfall ist schnell passiert. Praktisch, wenn man dann dieses Büchlein mit hilfreichen Notfall-Tipps und ausführlichen Heilpflanzen-Beschreibungen griffbereit hat, um sich selbst mit einfachsten Mitteln in der Natur direkt helfen zu können. Welche Pflanze hilft bei Wunden, Schnittverletzungen, Prellungen oder Insektenstichen, was tun bei Brennnesselkontakt, bei Blasen an den Füßen oder Nasenbluten? Lehrreich, informativ und ein Must-Have für alle Outdoorfans. Im handlichen Jackentaschen-Format, mit ergänzenden Tipps für den Hunde-Notfall.

7. Schnell mal weg! Deutschland

Egal ob Tagesausflug, Wochenendtrip oder Kurzurlaub, das Reiseland Deutschland ist vielfältig und will entdeckt werden. Natur, Genuss, Kultur, bekannte Sehenswürdigkeiten oder verschwiegene Geheimtipps, Parks zum Verlieben und geschichtsträchtige Orte, Spannendes für Kinder, Abgefahrenes für Abenteuersuchende. Vielfältige Ideen von Reiseexperten für Singles, Paare oder Familien - dieser modern aufgemachte Bildband stellt eine profunde Auswahl zusammen, mit tollen Fotos und umfangreichen Informationen zu den jeweiligen Orten. Spontan das Nötigste eingepackt und los geht’s!

8. The small Outdoors

Ab in die Wildnis! Und die ist gar nicht weit entfernt. Direkt vor der Haustür kann man das Abenteuer entdecken: Faszinierende Natur, wilde Tiere, schmackhafte Kräuter, den leuchtenden Sternenhimmel oder tiefe, dunkle Wälder. Und all das Abenteuerliche kann man sich erschließen, indem Klein und Groß zusammen beobachten, basteln, erforschen, sich über Klimaschutz und Tierbiotope informieren, Wetterphänomene verstehen, einfach mal interessiert unter Steine schauen oder in den Wolkenhimmel blinzeln. Die Anleitung dazu gibt’s hier in Form von Ideen, Projekten und Aktionen für jede Jahreszeit, um die Wildnis vor dem Haus kennenzulernen und mit wenig Aufwand Natur in den Alltag zu holen.

9. Natur auf der Spur 

Bücher mögen nicht unbedingt lebensnotwendig sein, aber das Überleben mag mit Büchern einfacher sein. Ein wunderbarer Beleg für diese, nicht ganz ernst gemeinte, These ist der vorliegende Ratgeber. Unentbehrliche Tipps für das (Über-)Leben in und mit der Natur. Den Rucksack fürs Abenteuer richtig gepackt, ein Boot aus Karton konstruiert, einen Meeresigelstachel sicher entfernt, einen Solarherd selbst gebaut, die meteorologischen Zeichen für die Wettervorhersage gedeutet, den Fußabdruck eines Bären erkannt, Algen fürs Abendessen konserviert oder ein mehrgängiges Menü aus den Früchten des Waldes zubereitet - eben alles, was fürs Überleben in der freien Wildbahn zu beachten ist, kann man hier lernen. Toll bebildert und mit unbändigem Spaß am wilden Leben in der Natur zu lesen.

10. Rein ins Grüne, raus in die Stadt

Garten- und Blumenbegeisterte können auf Städtereisen vieles entdecken, allerdings weisen lokale Tourismusführer meist nur auf Schlossparks und große Gartenanlagen hin. Nicht so der vorliegende wunderschön bebilderte Urban-Gardening-Reiseführer, der, als Erster seiner Art, ausgewählte und vor allem nachhaltige öffentliche Gartenprojekte in Städten vorstellt. Die grünen Köpfe, die hinter den jeweiligen Gärten stecken, werden vorgestellt, Idee und Geschichte der Projekte erzählt und alles noch grünbunt ergänzt durch Rezepte und Gartentipps. Wunderschön bebildert und hochwertig aufgemacht. Inspirierender Blick in eine bunte Welt von Gartenkooperativen, essbaren Städten, Gemeinschaftsäckern und vielfältigen Kultur- und Naturprojekten in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

11. Ab ins Abenteuer Baden-Württemberg

Action pur, mal schweißtreibend, mal spannend, aber immer mit hohem Adrenalinfaktor. Offroad mit dem Zelt im Nationalpark, mit dem Quad über Stock und Stein, wie ein Vogel mit dem Gleitschirm über die Alb, mit Huskys durch den Schwarzwälder Schnee oder mit der Badehose auf Skiern übers Wasser - aufregende Freizeitabenteuer in Baden-Württemberg zuhauf gibt’s in diesem Freizeitführer. Spezielle Ausrüstung, sofern erforderlich, wird von Veranstaltern vor Ort gestellt, gute Konstitution und Lust auf unkonventionelle sportive Erfahrungen sollte man selbst mitbringen, dann ist der Nervenkitzel garantiert.

12. Mein Wildkräuter-Guide 

Die Beschäftigung mit Wildkräutern kann helfen, unser modernes und oft hektisches Leben zu entschleunigen - so die These des Autors dieses Pflanzenführers. Ob’s stimmt oder nicht, darf jeder selbst auf einem Wildkräuterspaziergang herausfinden. Weit reisen muss man hierfür nicht, die Suche beginnt direkt vor der Haustür und führt in den Wald, auf Feld und Wiese und durch die Stadt. Spaß macht die Beschäftigung mit den schönen Wilden am Wegesrand allemal, das Buch gibt Hilfestellung bei der Bestimmung und liefert umfangreiche Pflanzensteckbriefe, Rezepte sowie spannendes Hintergrundwissen und viele Informationen rund um’s Thema Wildkräuter.

13. 50 sagenhafte Naturdenkmale in Baden-Württemberg

Jeweils 50 beeindruckende Naturdenkmale im Norden bzw. Süden Baden-Württembergs beschreiben diese beiden Landschaftsführer. Felsenmeere, tiefe Schluchten, Tropfsteinhöhlen, Moorlandschaften, Aussichtspunkte - abwechslungsreiche Naturbeschreibungen, kurzweilig garniert mit Überlieferungen, Legenden, Sagen und viel wissenswerten Informationen und umfangreichem Bildmaterial laden ein, die spannenden Exkursionen in die unterschiedlichen Naturräume im Südwesten live oder zu Hause auf dem Sofa zu erleben. Die jeweiligen Tourbeschreibungen sind bewusst nur kurz gehalten, Wanderausflüge sollten also mit entsprechendem Kartenmaterial geplant werden.

14. Wo die Alb am schönsten ist 

Das Naturparadies der Schwäbischen Alb bietet eine nahezu unerschöpfliche Zahl von sehenswerten Hotspots. Zu 100 der schönsten, idyllischsten, ursprünglichsten und zauberhaftesten entführt der vorliegende Bildband. Nicht nur die bekannten Sehenswürdigkeiten, sondern auch viele unbekannte, versteckte Plätze werden in beeindruckenden großformatigen Naturaufnahmen vorgestellt. Ein neuer, faszinierender Blick auf vermeintlich Altbekanntes, ergänzt mit Informationen und Wandertipps, um die Orte näher zu erkunden. Ein wunderschönes Buch für Fans von opulenten Fotobildbänden, zum Schmökern und Schwärmen von zu Hause und als inspirierende Lektüre für den nächsten Ausflug in eine der schönsten deutschen Mittelgebirgslandschaften.

15. Heimat Natur 

Warum in die Ferne schweifen? Noch besteht Deutschland zu drei Vierteln aus Feldern, Wäldern, Wiesen und mehr oder weniger natürlichen Lebensräumen. In vorliegendem Band werden die wichtigsten Großlebensräume und Ökosysteme vom Wattenmeer über Heide- oder Moorlandschaften, Feldfluren, Flussläufe, Waldgebiete bis zum Alpenraum erklärt, die jeweilige Entstehungsgeschichte dargestellt, pflanzliche und tierische Bewohner porträtiert sowie menschliche Eingriffe und ökologische Zusammenhänge aufgezeigt. Detailreich, eindrucksvoll bebildert und mit dem Ansatz, den Blick auf das Ganze nicht zu verlieren und ökologisch-ökonimische Zusammenhänge zu hinterfragen.

Seit die Corona-Pandemie uns im Home-Office oder im Fernlernen festhält, Kulturveranstaltungen und Feste mit Freunden und Familie flachfallen und auch Fernreisen nicht mehr ohne weiteres möglich sind, zieht es die Menschen so stark wie nie raus in die Natur.

Wer langsam das Gefühl bekommt, alles gesehen zu haben, was unsere Region zu bieten hat, für den haben wir gute Nachrichten: Der Waiblinger Stadtführer, Autor und Heimatvereinvorsitzende Wolfgang Wiedenhöfer hat für uns Buchtipps

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper