Waiblingen

Bahnhof Waiblingen: OB Andreas Hesky drängt auf rasche Sanierung

IBA Exkursion
Der Bahnhof Waiblingen wurde Anfang der 80er errichtet. Nun will ihn die Deutsche Bahn von 2022 an umbauen und begrünen. © ZVW/Gabriel Habermann

Der Weg zu einem moderneren Waiblinger Bahnhof mit einem eventuell tiefer gelegten Busbahnhof und neuen Wohnformen steckt voller Hürden. Das wurde bei einem Vor-Ort-Termin am Donnerstag mit Vertretern der Bundesstiftung Baukultur und der Internationalen Bauausstellung 2027 (IBA) deutlich. Ohne die Grundstückseigentümer, allen voran die Deutsche Bahn, wird nichts vorwärtsgehen – und dabei gibt es für die Stadt bei der DB längst keinen zentralen Ansprechpartner. Oberbürgermeister Andreas Hesky

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich