Waiblingen

Bauernhof-Kita Hohenacker: Neue Plätze ab März - und neue Tiere

Bauernhof-Kita
Hundetrainerin Katharina Kalmbach (rechts) mit den Kindern der Bauernhof-Kita und dem vierjährigen Besuchshund Ida. © ZVW/Gabriel Habermann

In der Bauernhof-Kita bei Hohenacker sollen bald weitere Tiere einziehen. Gründerin Sonja Bati und ihr Mann überlegen derzeit, auf dem Zillhardtshof Alpakas anzusiedeln –wobei dafür natürlich auch ein geeigneter Stall nötig wäre.

Seit der zweiten Februarwoche kommt zudem regelmäßig Besuchshund Ida (4) mit Hundetrainerin Katharina Kalmbach. Und alle Eltern, die ihr Kind gerne in der Kita anmelden wollen, haben aktuell wieder eine Chance: Im März könnte der Betreiber-Verein mindestens ein Kind neu aufnehmen, bei Bedarf auch zwei. Bis zum September soll die Zahl der Kinder in der Bauernhof-Kita auf 20 steigen – wobei bewusst nur Mädchen und Jungs ab drei Jahren aufgenommen werden.

Alle sechs Kinder, die derzeit die Kita besuchen, stammen aus Waiblingen

Während der Wintermonate hatte es in der Bauernhof-Kita einen Aufnahmestopp gegeben. So blieb es seit Herbst bei sechs Kindern, da laut Sonja Bati der Winter für Neuaufnahmen aus pädagogischen Gründen eher ungeeignet ist. Interessierte Eltern können sich jederzeit unter bauernhof-kita@gmx.de melden oder von Montag bis Freitag unter 01 57/52 15 55 63 anrufen. Alle sechs Kinder, die derzeit die Kita besuchen, stammen aus Waiblingen – und bei Neuaufnahmen werden Jungs und Mädchen aus der Stadt und ihren Ortschaften bevorzugt aufgenommen, wie Sonja Bati klarstellt. Schließlich gibt es gerade auch in Hohenacker eine große Nachfrage nach Betreuungsplätzen für Kinder ab drei Jahren.

„Wegen Corona kam das alles ein bisschen zu kurz“

Alle Eltern, deren Kind einen Platz in der Bauernhof-Kita erhält, werden zusammen mit ihrem Nachwuchs als Familie automatisch Mitglied im Betreiber-Verein. Der Jahresbeitrag für eine Familie liegt bei zehn Euro. Dass es den Verein gibt, hat auch einen versicherungsrechtlichen Grund: Zum Konzept der Bauernhof-Kita gehören auch Aktivitäten außerhalb der Betreuungszeiten. Wenn zum Beispiel Eltern hier mit den Kindern gemeinsam etwas bauen, dann sind sie über den Verein für den Fall eines Unfalls versichert. „Wegen Corona kam das alles ein bisschen zu kurz“, sagt Sonja Bati.

Die Eltern wünschten sich eigentlich, viel mehr eingebunden zu werden, allerdings sei das der Pandemie geschuldet, dass dies eben derzeit nicht so einfach möglich ist. Die pädagogische Idee bei den Eltern-Einsätzen ist laut Sonja Bati, dass Kinder sich viel stärker mit etwas identifizieren, wenn sie sagen können, dass Mama oder Papa etwas gebaut haben.

Der monatliche Elternbeitrag der Bauernhof-Kita liegt bei 240 Euro, dazu kommt noch die Essensgebühr von 60 Euro im Monat. Bei den Elternbeiträgen gibt es keinen Geschwisterbonus – und der Beitrag muss für jeden Monat gezahlt werden, unabhängig von den Schließzeiten.

Noch ein weiteres Pony soll kommen

Die Zahl der Tiere der Bauernhof-Kita ist in den vergangenen Monaten weiter gewachsen. Es gibt nun zwölf Hühner, zwei Hähne, einen Truthahn, zwei Puten, zwei Enten, fünf Gänse, drei Katzen und zwei Hunde, wobei Letztere jeweils einer Mitarbeiterin der Kita gehören. Dann gibt es noch zwei Ponys, wobei geplant ist, deren Zahl um ein weiteres zu erhöhen. Die Kinder, sagt Sonja Bati, würden die Ponys selbst führen und mit ihnen all das machen, was im Fachjargon Bodenarbeit genannt wird. Sprich: Sie leiten die Tiere vom Boden aus an und machen mit ihnen zum Beispiel einen Slalom-Lauf. Das, sagt Sonja Bati, wirke sich sehr beruhigend auf die Kinder aus.

Äpfel und Kartoffeln vom Bauern Haag

Weil die Bauernhof-Kita viele Hühner hat, wird das auch beim Kochen berücksichtigt. „Es gibt ziemlich viel mit Ei bei uns.“ Auch hier steckt wieder die Philosophie dahinter, dass die Kinder sehen sollen, woher ihre Nahrung stammt. Von ihrem Nachbarn, dem Bauern Haag, holt das Team der Bauernhof-Kita regelmäßig Äpfel und Kartoffeln. Letztere seien „total erdig“, sagt Sonja Bati – „so halten sie länger“. Anders als in einem Regel-Kindergarten, bei dem das Mittagessen angeliefert wird, bereitet das Bauernhof-Kita-Team das Menü selbst zu. „Wir kochen immer frisch – jeden Tag. Und es ist immer vegetarisch.“ Dabei helfen die Kinder auch mit – und schälen zum Beispiel Kartoffeln.

Einmal wöchentlich kommt Hundetrainerin Katharina Kalmbach zur Bauernhof-Kita

Das Team der Kita besteht aus vier Erzieherinnen und einer Tier-Fachfrau. Dazu kommt nun auch einmal wöchentlich Hundetrainerin Katharina Kalmbach mit ihrem ausgebildeten Besuchshund, einem Münsterländer-Mix. Die Trainerin, sagt Sonja Bati, habe gleich gemerkt, dass die Kinder der Bauernhof-Kita anders mit dem Hund umgehen als in einem normalen Kindergarten – schließlich haben sie mehr Erfahrung im Umgang mit Tieren. Trotzdem, sagt Sonja Bati, sei so ein Besuchshund eine gute Sache, da man nie auslerne. „Ich denke, es passt gut in unser Konzept.“ Dazu kommt, dass eine Erzieherin, die immer ihren Hund mitbringt, selbst überlegt, ihr Tier zu einem Besuchshund ausbilden zu lassen.

Kälber und Kühe beim Bauern Gnamm besuchen

Ganz wichtig ist es Sonja Bati auch, dass die Kinder der Bauernhof-Kita einen Bezug zu den Landwirten in der Umgebung und deren Tieren aufbauen. Zehn Gehminuten von der Kita entfernt befindet sich der Demeter-Hof des Bauern Gnamm, bei dem die Kinder Kühe und Kälber zu Gesicht bekommen. „Da dürfen die Kinder hin und die Kälblein streicheln.“

In der Bauernhof-Kita bei Hohenacker sollen bald weitere Tiere einziehen. Gründerin Sonja Bati und ihr Mann überlegen derzeit, auf dem Zillhardtshof Alpakas anzusiedeln –wobei dafür natürlich auch ein geeigneter Stall nötig wäre.

Seit der zweiten Februarwoche kommt zudem regelmäßig Besuchshund Ida (4) mit Hundetrainerin Katharina Kalmbach. Und alle Eltern, die ihr Kind gerne in der Kita anmelden wollen, haben aktuell wieder eine Chance: Im März könnte der Betreiber-Verein mindestens

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper