Waiblingen

Berufsschul- und BBW-Halle: 348 Notfall-Plätze für Geflüchtete in Waiblingen

BBW Sporthalle Flüchtölingsunterkunft
Blick in eins der Familien-"Zimmer" im Ankunftszentrum in der BBW-Sporthalle. © Alexandra Palmizi

Als Reaktion auf den sprunghaften Anstieg der Flüchtlingszahlen in ganz Baden-Württemberg erweitert der Rems-Murr-Kreis nun auch die Notfallkapazitäten in Waiblingen. Das gab das Landratsamt Rems-Murr am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt. Das bereits bestehende Ankunftszentrum in der BBW-Halle werde dazu um zusätzliche 48 Plätze aufgestockt. In direkter Nachbarschaft werden in der Sporthalle des Beruflichen Schulzentrums Waiblingen 300 weitere Plätze geschaffen.

Wie schon beim Aufbau des Kreisimpfzentrums arbeiten die Kräfte des Bevölkerungschutzes eng zusammen. „Die Zusammenarbeit funktioniert hervorragend“, so das Landratsamt. Koordiniert von der Stabsstelle Brand- und Katastrophenschutz im Landratsamt arbeiten die Feuerwehren, der Malteser Hilfsdienst, das Deutsche Rote Kreuz sowie das Technische Hilfswerk Hand in Hand. Innerhalb von zwei Tagen bestücken sie die Halle des Beruflichen Schulzentrums mit Betten und Spinden, zusätzlich entsteht ein Gemeinschaftsbereich mit Tischen und Stühlen. Die Verpflegung der Flüchtlinge wird über die benachbarte BBW-Halle sichergestellt.

Unterbringung bis zum Ende der Ferien

Die Halle steht ab Freitag, 12. August, zur Unterbringung zur Verfügung. Durch den Ausbau der Notfallkapazitäten wird bei kurzfristigen Zuweisungen von Flüchtlingen eine schnelle Unterbringung möglich, so die Pressemitteilung. Die Notfallunterkunft in der Sporthalle des Beruflichen Schulzentrums Waiblingen soll bis Ende der Sommerferien zur Verfügung stehen.

Mitte September stehen dann die Zeltunterkünfte in Backnang als längerfristige Notfallkapazitäten bereit. Parallel dazu stehe die Schaffung langfristiger Unterbringungsmöglichkeiten im Fokus. Der Landkreis intensiviere zusammen mit seiner Kreisbaugruppe seine Bemühungen, noch mehr langfristige Unterkünfte für Geflüchtete zu schaffen. Mit der Erhöhung der Kapazität reagiert der Landkreis auch auf Forderungen seitens des Landes. So habe das zuständige Regierungspräsidium Karlsruhe überraschend erhebliche Zuweisungen angekündigt und die kurzfristige Schaffung weiterer Notfallkapazitäten eingefordert.

Als Reaktion auf den sprunghaften Anstieg der Flüchtlingszahlen in ganz Baden-Württemberg erweitert der Rems-Murr-Kreis nun auch die Notfallkapazitäten in Waiblingen. Das gab das Landratsamt Rems-Murr am Dienstag in einer Pressemitteilung bekannt. Das bereits bestehende Ankunftszentrum in der BBW-Halle werde dazu um zusätzliche 48 Plätze aufgestockt. In direkter Nachbarschaft werden in der Sporthalle des Beruflichen Schulzentrums Waiblingen 300 weitere Plätze geschaffen.

Wie schon

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper