Waiblingen

Brand am Alten Postplatz: Aufräumarbeiten beginnen

Grossbrand_Alter Postplatz 2, Waiblingen, 08.04.2017.
Das Gebäude ist nach dem Brand am Samstag wieder freigegeben. © Benjamin Beytekin

Waiblingen.
Drei Tage nach dem Brand hat die Kripo die Querspange wieder frei gegeben. Der Rewe-Markt, das Reisebüro und die Apotheke sind bereits offen, Central Reha fängt an diesem Mittwoch mit einem Hilfsbetrieb an und arbeitet ab Donnerstag wieder regulär. In den Arztpraxen und der Zentralklinik laufen die Aufräumarbeiten und die Sanierung an. Manche Räume sind schwer getroffen.

Erste Gutachter in den Stockwerken tätig

„Hauptproblem ist die Elektrik“, sagt Ullrich Villinger, Geschäftsführer der Zentralklinik in der Querspange. Zug um Zug und sehr vorsichtig werde diese nun wieder angestellt. In der Zwischenzeit sind die ersten Gutachter in den Stockwerken tätig geworden. Mit den Arbeiten betraut wurde, wie auch im Bürgerzentrum, die Firma B&B Brandsanierung. Luftmessungen in den Räumen folgen. Die die Aufzüge im Gebäude sind ausgefallen, doch die Aufräumarbeiten und die Sanierungen können beginnen. Noch ist es offen, wann die Arztpraxen wieder aufmachen. Sicher ist: Starten können die Mediziner zu ganz unterschiedlichen Zeiten, denn vom Feuer und Löschwasser sind die Praxen und die Klinik völlig unterschiedlich betroffen.

Viele Zeugenhinweise

Drei Tage nach dem Brand, der an den Abfallcontainern vor dem Gebäude ausbrach, vermeldet die Polizei noch keine Erkenntnisse zur Brandursache. Bisher hatten die Kripo-Beamten weder vorsätzliche Brandstiftung noch Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Nach einem Zeugenaufruf ist bei der Polizei eine Vielzahl von Hinweisen, Fotos und Videos eingegangen. „Wir freuen uns über alle Zeugenhinweise“, sagt Polizeisprecher Ronald Kroetz. Jetzt werde die Polizei die Hinweise aufarbeiten.