Waiblingen

Brand an Waiblinger Friedensschule: Polizei vermutet "fahrlässige Brandstiftung"

Brand am Haupteingang der Friedensschule Neustadt, Waiblingen, 08.01.2022.
Durch das Feuer wurde das Vordach der Friedensschule beschädigt. © Benjamin Beytekin

Am Samstagabend gegen 18 Uhr ist es an der Friedensschule in der Ringstraße zu einem Brand gekommen. Ein Verkaufsstand hatte unter dem Vordach des Haupteingangs Feuer gefangen. Nun äußert die Polizei eine erste Vermutung, was die Ursache für das Feuer an der Gemeinschafts- und Grundschule in Neustadt sein könnte.

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen am Sonntagmittag mitteilte, handle es sich vermutlich um fahrlässige Brandstiftung, verursacht etwa durch Feuerwerkskörper oder Böller. Eine genaue Untersuchung des Vorfalls werde am Montag von den zuständigen Fachbereichen aufgenommen, so der Sprecher.

Kurz nachdem der Brand von der Waiblinger Feuerwehr gelöscht wurde, traf Schulleiterin Gabriele Gollnick am Samstag an der Schule ein. „Geschockt“ sei sie gewesen, aber auch froh darüber, dass nicht noch mehr passiert ist. Dass sich das Feuer nicht auf den Hauptbau ausgebreitet habe, hätte man dem schnellen Eingreifen der Anwohner – welche die Feuerwehr alarmierten – zu verdanken. „Die Brandmeldeanlage ist im Inneren des Gebäudes, für die Außenanlage gibt es keine“, sagt die Schulleiterin.

Brandgeruch in der Schule

Durch das Feuer sei der Verkaufsstand komplett abgebrannt sowie das Vordach des Hauptbaus der Schule stark beschädigt worden. Laut Schätzungen der Polizei beläuft sich der Sachschaden auf etwa 50 000 Euro.

Durch den entstandenen Rauch seien nicht alle Räume, die in der Nähe des Brandortes liegen, nutzbar. „Die Geruchsbelastung ist enorm. Wir lüften zwar, aber trotzdem müssen einige Räume im Untergeschoss gesperrt bleiben“, so Gollnick. Betroffen sind die Klassenzimmer der sechsten Stufe. „Die Schüler werden im Gebäude auf andere Räume verteilt“, so Gabriele Gollnick. In den Freizeiträumen, in denen die Ganztagesbetreuung stattfindet, „sind die Fenster geborsten“. Die Zimmer müssen von einer Spezialfirma gereinigt werden, bevor sie wieder im Schulalltag genutzt werden können.

Der Unterricht kann am Montag stattfinden

Nach Rücksprache mit der Feuerwehr, die Messungen im Gebäude durchführt, kann die Schulleiterin grünes Licht für den Schulbeginn am Montag geben. „Laut Messungen gibt es keine gesundheitliche Belastung“, so Gollnick. Deshalb werde der Unterricht am Montag bis 12.15 Uhr stattfinden. Der Nachmittagsunterricht erfolge dann online. Und: Der Haupteingang mit dem Vordach bleibt weiterhin gesperrt. Obwohl die Eingangstüren unversehrt sind, sei das Risiko zu hoch, dass etwas passieren könnte, so Gollnick.

Am Samstagabend gegen 18 Uhr ist es an der Friedensschule in der Ringstraße zu einem Brand gekommen. Ein Verkaufsstand hatte unter dem Vordach des Haupteingangs Feuer gefangen. Nun äußert die Polizei eine erste Vermutung, was die Ursache für das Feuer an der Gemeinschafts- und Grundschule in Neustadt sein könnte.

Wie ein Sprecher des Polizeipräsidiums Aalen am Sonntagmittag mitteilte, handle es sich vermutlich um fahrlässige Brandstiftung, verursacht etwa durch Feuerwerkskörper oder

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper