Waiblingen

Brennender Mähroboter, Rauch am Alten Postplatz: Feuerwehr Waiblingen war in der Montagshitze gefordert

Brand Finkenberg Mähroboter
Am Finkenberg musste die Feuerwehr Waiblingen am Montag einen brennenden Mähroboter und die Wiese drumherum löschen. © Jürgen Aldinger

Die Freiwillige Feuerwehr Waiblingen hatte am Montag ordentlich zu tun – und das bei den enormen Temperaturen. Dreimal musste die Wehr ausrücken:

  • Am späten Vormittag gegen 11.15 Uhr hatte ein ferngesteuerter Mulchmähroboter zu Brennen angefangen, laut Polizeimitteilung wohl wegen eines technischen Defekts. Am Finkenberg in der Korber Straße brannte deshalb eine Wiese auf etwa 400 Quadratmetern. Die Feuerwehr war mit zwei Fahrzeugen und 18 Personen im Einsatz. Unser Bild zeigt die Löschung des Mähroboters, aufgenommen hat es Einsatzleiter Jürgen Aldinger. Es entstand ein Sachschaden von etwa 20.000 Euro.
  • Um 14.25 Uhr löste dann ein Rauchmelder in der Anschlussunterbringung für Asylbewerber am Kätzenbach aus. Durch Bauarbeiten hatte es dort laut Einsatzleiter Jürgen Aldinger so gestaubt, dass die Brandemeldeanlage ansprang. Ein Fehlalarm also.
  • Um 16.37 Uhr wurde die Feuerwehr dann zum Alten Postplatz gerufen, wo es in einem unterirdischen Altpapierbehälter zu einer Rauchentwicklung gekommen war. Als die Wehr eintraf, hatte ein aufmerksamer Passant jedoch schon mit einem Eimer Wasser gelöscht – wofür ihn Einsatzleiter Aldinger ausdrücklich lobte. Die Ursache für die Rauchentwicklung ist unbekannt, ein Schaden ist laut Aldinger nicht entstanden. Für die Waiblinger Feuerwehr war es am Montag zum Glück der letzte Einsatz. Auf Twitter versah sie die Mitteilung über die beiden letzten Ereignisse mit dem Hashtag „#schwitzenfürdasehrenamt“.