Waiblingen

Der Kampf um die Äcker bei der Waiblinger Westumfahrung

Initiative Schmidener Feld
Treffen auf dem Feld westlich des Ameisenbühls. Diese Äcker dürfen kein Gewerbegebiet werden, sagen die Umweltschützer von der Initiative für den Erhalt des Schmidener Felds. © Benjamin Büttner

Dürfen die letzten großen Flächen in Waiblingen einem Gewerbegebiet geopfert werden? Nach Ansicht der Mehrheit des Gemeinderats schon. Im Juli hatte der Rat beschlossen, die Äcker westlich des Ameisenbühls als mögliche Gewerbeflächen weiter zu untersuchen. Doch nun regt sich Protest. „Wir haben während der Corona-Krise gesehen, wie wichtig es ist, Ackerböden zu haben“, sagte Christina Schwarz, Sprecherin der Initiative für den Erhalt des Schmidener Feldes (IFS) bei einem Vor-Ort-Termin auf

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar