Waiblingen

„Deutschland fällt auseinander“: Kindheitsforscher Herbert Renz-Polster über autoritäre Erziehung

Renz-Polster
Herbert Renz-Polster. © ZVW/Alexandra Palmizi

Bestsellerautor und Kindheitsforscher Herbert Renz-Polster, in Beinstein aufgewachsen, hat später mit seiner Familie sieben Jahre in den USA gelebt. Die Wahl Donald Trumps 2016 zum Präsidenten hat er als Schock erlebt. „Jemand mit dem Habitus eines Mobbers im Sandkasten; ein steckengebliebenes Kind.“

Wie in der Kindheit die Saat zur Anfälligkeit für Autoritarismus gelegt wird, beschäftigt ihn denn auch als Autor des Buches „Erziehung prägt Gesinnung“ und in seinem Vortrag am

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich