Waiblingen

Eisele-Insolvenz in Waiblingen: Corona war einer der Gründe

Eisele
Eisele Pneumatics hat Insolvenz angemeldet. © ALEXANDRA PALMIZI

Nach dem Insolvenz-Antrag der Waiblinger Firma Eisele Pneumatics ist die Betroffenheit groß. Rund 160 Mitarbeiter müssen um ihre berufliche Zukunft bangen. Zum Insolvenzverwalter war Holger Leichtle bestellt worden, Verfahrensleiter ist Sebastian Krapohl. Dieser gibt sich nach ersten Gesprächen vorsichtig-optimistisch. „Es gibt eine Zukunftsperspektive für alle oder für Teile des Unternehmens.“

Der Umsatz ging zurück

Als Anfang der Woche das mittelständische

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar