Waiblingen

Faire Mode - „Die Vielfalt an Siegeln ist ein Problem“

1/6
„Die Vielfalt an Siegeln ist ein Problem“_0
Durchschnittlich 60 Kleidungsstücke kaufen die Deutschen pro Jahr – also etwa eines pro Woche. © ZVW/Gaby Schneider
2/6
_1
Karin Pfisterer ist Textilexpertin. © Friedrich Ulmer
3/6
_2
Cotton made in Africa.
4/6
_3
IVN Best.
5/6
_4
GOTS.
6/6
_5
Grüner Knopf.

Waiblingen.
Seit zehn Jahren hält die Ingenieurin Karin Pfisterer Vorträge zu fairer Mode und den vielen Siegeln, die heute auf Etiketten von Kleidungsstücken zu finden sind. Am Donnerstag, 12. März, spricht sie ab 15 Uhr im Vereinstreff der Hegnacher Landfrauen (Hauptstraße 64).

Im Hauptberuf ist Pfisterer, die an der damaligen FH Sigmaringen Bekleidungstechnik studiert hat, bei einer kleinen Firma aus Künzelsau im

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich