Waiblingen

FBS Waiblingen bietet Coworking-Arbeitsplatz inklusive Babysitter an

FBS Co-Working-Space
Symbolfoto. © AdobeStock

Einen ruhigen Arbeitsplatz inklusive Kinderbetreuung, das bietet die Familienbildungsstätte (FBS) Waiblingen nach den Osterferien an. Demnach können Eltern ihre Kinder dienstags und freitags von 9 bis 11.30 Uhr in Betreuung geben, um sich dann im dritten Stock an einen Arbeitsplatz zu setzen. Die Kinder werden im ersten Stock im "Offenen Kinderzimmer" von zwei Mitarbeitern betreut.

Die Idee zum neuen Angebot mit dem Titel Coworking-Space mit Kinderbetreuung hatte FBS-Leiterin Madlen Wienert. Schon länger habe sie sich mit dem Gedanken beschäftigt, so etwas auch in Waiblingen anzubieten, nachdem sie von ähnlichen Angeboten in Berlin, Frankfurt und München gelesen hatte.

In Berlin sei das Angebot an eine Kindertagesstätte gekoppelt, berichtet sie, und gebe es bereits seit 2016. In Frankfurt startete das Angebot ein Jahr später, 2017. Auch in Schorndorf ist ein ähnliches Projekt von privaten Initiatoren geplant. Den entscheidenden Impuls für einen Coworking-Space an der Waiblinger Familienbildungsstätte gab Madlen Wienert schließlich ein Gespräch mit der Ulmer FBS, die das Ganze vor kurzem eingeführt hatte. „Innerhalb von drei Wochen haben wir das dann umgesetzt“, erinnert sie sich.

Wie läuft die Arbeit an einem Coworking-Space ab?

Der Ablauf sei ganz einfach, so Madlen Wiener. Eltern melden sich über die Internetseite der Familienbildungsstätte an. Pro Dienstag oder Freitag stehen Interessierten sechs Plätze zur Verfügung. Beim Besuch in der Familienbildungsstätte geben sie ihr Kind ab dem Alter von null Jahren im "Offenen Kinderzimmer" ab, um anschließend am Schreibtisch im dritten Stock Platz zu nehmen. Dort stehen den arbeitenden Eltern unter anderem ein Internetzugang per WLAN, Drucker, Scanner, aber auch Papier oder Kaffee zur Verfügung. Auch Notebooks können bei Bedarf ausgeliehen werden. Der Drucker kann entweder per Bluetooth oder per Kabel gesteuert werden. Wenn was mit dem Kind sein sollte, wäre man als Elternteil in greifbarer Nähe und gut erreichbar.

Infrage kommt das Angebot für alle Eltern, die etwas ungestört am PC erledigen wollen, meint Madlen Wienert. Das müsse nicht unbedingt Arbeit im eigentlichen Sinn sein, vorstellbar wäre etwa auch das Schreiben einer Bewerbung oder Recherchieren eines Themas im Internet.

Viele Eltern von Kita-Kindern haben die Erfahrung gemacht, dass es immer wieder zu einer reduzierten Betreuungszeit aufgrund von Krankheitsfällen in der Einrichtung oder Erziehermangel gibt, was arbeitende Eltern kurzfristig vor eine Herausforderung stellt. Auch in solch einem Fall könne ein Coworking-Space spontan zumindest für die Dauer von 2,5 Stunden gebucht werden, so Wienert.

Eltern würden von den kurzen Wegen in Waiblingen zwischen Wohnort und Arbeitsplatz profitieren können. Je nachdem, wie die Coworking-Spaces mit Kinderbetreuung angenommen werden, könne das Angebot erweitert werden. Denkbar sei etwa, dass ein solcher Arbeitsplatz mit Kinderbetreuung an weiteren Tagen angeboten wird oder zu mehr Stunden. „Aber das ist Zukunftsmusik“, sagt Madlen Wienert. Das Programm soll nun bis zu den Sommerferien laufen. Dann wolle man reflektieren und entscheiden, wie es weitergehen soll.

Wie kann man Kinder an die fremde Betreuung gewöhnen?

Das offene Kinderzimmer, an welches der Coworking-Space mit Kinderbetreuung angekoppelt wird, gibt es an der FBS Waiblingen bereits seit mehreren Jahren. Eltern haben dort die Möglichkeit, die Spielzeit mit ihrem Kind zu nutzen und sich mit anderen Eltern auszutauschen. Genauso können sie ihre Kinder dort den zwei angestellten Betreuern überlassen.

„Wir sind immer wieder überrascht, wie gut Kinder das mitmachen“, sagt Madlen Wienert. Immer wieder sei es der Fall, dass Eltern ihre Kinder direkt abgeben. Andere tasten sich an die Situation heran und bleiben von Mal zu Mal immer länger vom Kind entfernt, ähnlich wie es bei einer Kita-Eingewöhnung ablaufe, berichtet Wienert. Das können Eltern im Rahmen der Möglichkeiten des "Offenen Kinderzimmers" selbst ausprobieren, betont die FBS-Leiterin.

Start und Info des Coworking-Space mit Kinderbetreuung

Das Angebot startet am Dienstag, 26. April, und kostet je 15 Euro für Arbeitsplatz inklusive Kinderbetreuung. Die Anmeldung erfolgt über die Internetseite der FBS unter www.fbs-waiblingen.de/kurse. Im Moment stehen sechs Arbeitsplätze für Eltern zur Verfügung. Wer Fragen zum neuen Angebot hat, kann diese per E-Mail loswerden unter info@fbs-waiblingen.de oder per Telefon 0 71 51/98 224 89 20.

Einen ruhigen Arbeitsplatz inklusive Kinderbetreuung, das bietet die Familienbildungsstätte (FBS) Waiblingen nach den Osterferien an. Demnach können Eltern ihre Kinder dienstags und freitags von 9 bis 11.30 Uhr in Betreuung geben, um sich dann im dritten Stock an einen Arbeitsplatz zu setzen. Die Kinder werden im ersten Stock im "Offenen Kinderzimmer" von zwei Mitarbeitern betreut.

Die Idee zum neuen Angebot mit dem Titel Coworking-Space mit Kinderbetreuung hatte FBS-Leiterin Madlen

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion