Waiblingen

Feuerwehr Waiblingen: Einsätze in Fotogeschäft in Hegnach, in Bittenfeld und Flüchtlingsheim

Pkw in Schaufenster vom Fotostudio Sixt, Kirchstr., Waiblingen-Hegnach, 15.05.2021.
Die Feuerwehr musste am Samstag vor Ort helfen. © ZVW/Benjamin Beytekin

Zu gleich drei Einsätzen musste die Feuerwehr Waiblingen in den vergangenen Tagen ausrücken. In Hegnach ist am Samstag gegen 14.43 Uhr eine 38-jährige Citroen-Fahrerin von der Fahrbahn abgekommen und frontal in das Schaufenster eines Fotogeschäfts in der Kirchstraße gefahren. Die Abteilung Hegnach der Freiwilligen Feuerwehr Waiblingen wurde um 14.47 Uhr alarmiert und rückte mit 15 Einsatzkräften, zwei Löschfahrzeugen und dem Kommandowagen aus, um vor Ort zu helfen.

Autofahrerin wird leicht verletzt

Laut Björn Mutschler, stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Waiblingen, konnte die 38-Jährige selbständig das Unfallfahrzeug verlassen. Sie wurde leicht verletzt, der ausgelöste Airbag hat sie wohl vor Schlimmerem bewahrt. Aufgabe der Feuerwehr war es, das Fahrzeug aus dem Schaufenster zu ziehen. Sie musste auch auslaufende Flüssigkeiten wie Benzin, Öl und Kühlflüssigkeit vom Boden entfernen. Obwohl das Auto laut Björn Mutschler in eine tragende Wand des Gebäudes gefahren war, hat die Statik nach seiner Einschätzung nicht gelitten. Genaueres muss freilich ein Gutachter der Versicherung feststellen.

Feuerwehr beseitigt die Trümmer

Trümmer mussten von der Feuerwehr ebenfalls beseitigt werden, zudem war der Heizkörper hinter der Scheibe beschädigt worden, wodurch sich im Keller darunter Wasser am Boden sammelte. Insgesamt dauerte der Einsatz rund eine Stunde. Laut Polizei entstand ein Gesamtschaden von circa 15 000 Euro.

Einsatz am Samstag, 15. Mai, in Bittenfeld

Bereits am Samstag um 21.45 Uhr musste die Feuerwehr in die Beethovenstraße in Bittenfeld ausrücken, um eine Tür zu öffnen. Eine ältere Frau war laut Björn Mutschler zuhause gestürzt. Und am Donnerstag, 13. Mai, fuhr die Feuerwehr wegen einer ausgelösten Brandmeldeanlage kurz nach 18 Uhr zum Asylbewerberheim am Kätzenbach in Waiblingen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein Bewohner sein Essen auf dem Herd vergessen hatte. „Da mussten wir nichts löschen“, sagt Björn Mutschler.

Zu gleich drei Einsätzen musste die Feuerwehr Waiblingen in den vergangenen Tagen ausrücken. In Hegnach ist am Samstag gegen 14.43 Uhr eine 38-jährige Citroen-Fahrerin von der Fahrbahn abgekommen und frontal in das Schaufenster eines Fotogeschäfts in der Kirchstraße gefahren. Die Abteilung Hegnach der Freiwilligen Feuerwehr Waiblingen wurde um 14.47 Uhr alarmiert und rückte mit 15 Einsatzkräften, zwei Löschfahrzeugen und dem Kommandowagen aus, um vor Ort zu

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper