Waiblingen

Feuerwehreinsatz in Hohenacker: Fett fängt Feuer - Wohnung stark verraucht

Feuerwehr
Symbolfoto. © ZVW/Gaby Schneider

Weil sich Fett in einem Topf auf dem Herd entzündet hatte und die Wohnung stark verraucht war, wurde die Feuerwehr Waiblingen am Mittwochabend um 18.37 Uhr nach Hohenacker in die Hegnacher Straße gerufen.

Ausgerückt ist die Abteilung Hohenacker mit drei Fahrzeugen und 17 Personen sowie die Remsecker Wehr aufgrund des Rendezvous-Systems mit ebenfalls drei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften.

Wohnung wurde mit Geräten belüftet

Als die Feuerwehr in der Hegnacher Straße eintraf, sei die Wohnung stark verraucht gewesen, erklärte Feuerwehrsprecher Nick Bley. Die Wehrleute brachten den Topf ins Freie, außerdem belüfteten sie mit Belüftungsgeräten die Wohnung. Die Bewohner untersuchte der Rettungsdienst, der ebenfalls zum Einsatzort gekommen war, auf eine mögliche Rauchgasvergiftung.

Da die Wohnung keinen weiteren Schaden davongetragen hatte, konnten die Bewohner anschließend wieder in ihr Zuhause zurückkehren. Verletzt wurde laut Nick Bley niemand. Ebenfalls vor Ort war eine Streife der Polizei.

Weil sich Fett in einem Topf auf dem Herd entzündet hatte und die Wohnung stark verraucht war, wurde die Feuerwehr Waiblingen am Mittwochabend um 18.37 Uhr nach Hohenacker in die Hegnacher Straße gerufen.

Ausgerückt ist die Abteilung Hohenacker mit drei Fahrzeugen und 17 Personen sowie die Remsecker Wehr aufgrund des Rendezvous-Systems mit ebenfalls drei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften.

Wohnung wurde mit Geräten belüftet

Als die Feuerwehr in der Hegnacher Straße

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper