Waiblingen

Frisurentrends für Frühjahr/Sommer 2017

1/20
_A8B8261_0
© Ramona Adolf
2/20
_A8B8284_1
© Ramona Adolf
3/20
_A8B8297_2
© Ramona Adolf
4/20
_A8B8304_3
© Ramona Adolf
5/20
_A8B8314_4
© Ramona Adolf
6/20
_A8B8318_5
© Ramona Adolf
7/20
_A8B8322_6
© Ramona Adolf
8/20
_A8B8342_7
© Ramona Adolf
9/20
_A8B8346_8
© Ramona Adolf
10/20
_A8B8356_9
© Ramona Adolf
11/20
_A8B8368_10
© Ramona Adolf
12/20
_A8B8397_11
© Ramona Adolf
13/20
_A8B8408_12
© Ramona Adolf
14/20
_A8B8419_13
© Ramona Adolf
15/20
_A8B8446_14
© Ramona Adolf
16/20
_A8B8457_15
© Ramona Adolf
17/20
_A8B8469_16
© Ramona Adolf
18/20
_A8B8235_17
© Ramona Adolf
19/20
_A8B8242_18
© Ramona Adolf
20/20
_A8B8248_19
© Ramona Adolf

Weinstadt.
Der lässige Street-Style Berlins steht für die Frisuren in diesem Frühjahr und Sommer Pate. Marc Ehmann, Gülüstan Kilic, Katerina Markaki und Daniela Tasci, das Modeteam der Friseur- und Kosmetik-Innung Rems-Murr, präsentierten am Montagabend in der Jahnhalle in Weinstadt-Endersbach die neue Frisurenmoden. Gastakteur war Mike Hoffmann.

Die vorgestellten Looks sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Mehr Trend-Looks für Frühjahr/Sommer 2017

Laut des Zentralverbands des deutschen Friseurhandwerks sollten Sie im Sommer und Frühjahr auf die folgenden Frisurentrends setzen.

Frisurentrends für Männer

  • Ganz nach dem Motto "Mehr Haarlänge heißt mehr Wandelbarkeit" sind Grown-Out-Styles im Frühjar und SOmmer 2017 bei Herren gefragt. Die Haare lang bis zum Kinn zu tragen liegt absolut im Trend. Mit leichten Stufen sind vielseitige Stylings sowohl bei lockigem als auch bei glattem Haar möglich.
  • Für lockiges Haar eignet sich vor allem der Sytle "Natural Mess". Hierbei wird ein natürlicher, gar unfrisierter Look (Foto) verfolgt.
  • Wer es lieber etwas kürzer mag, kann sich für eine prominente Frontpartie entscheiden. Die Seiten sind kurz, das Deckhaar wird überlang im Gesicht getragen.
  • Ein weiterer "Styling-Allrounder" ist der Shortcut mit gerade geschnittener Stirnpartie. Man kann den Pony nach unten ins Gesicht tragen, seitlich aus dem Gesicht oder nach oben gestylt.

Frisurentrends für Frauen

  • Softe Wellen in natürlichen Farbnuancen sind im Frühjahr und Sommer 2017 angesagt.
  • Wer es etwas wilder möchte, entscheidet sich für Dramatic Curls im Style der 80er. Die starke Lockentextur wird dabei in eine leicht rechteckige Form geschnitten, um dem Haar mehr Fülle zu verleihen.
  • Auch Kurzhaarschnitte mit gekürzten Seiten und längerem Deckhaar sind angesagt. Hier ergeben sich zahlreiche Variationen um das Haar zu stylen: zur Seite, zur Tolle, aufgestellt oder flach.
  • Ein weiterer Lockentrend ist der Wavy Bob. Durch formschöne Locken wird das kinn- bis schulterlange Haar ladylike. Farbtechnisch bewegt sich dieser Look im natürlichen Braunspektrum, wobei die facettenreichen Farben fließend miteinander verbunden werden.

Festival Looks 2017

  • Auf Festivals sind 2017 große, offene Locken - sogenannte Big Waves - angesagt.
  • Wer es etwas gebändigter möchte, greift auf Flechtelemente zurück. Zum Beispiel flechtet man dabei nur eine Seite enganliegend am Kopf, der Rest der Haare hängt lässig zur anderen Seite hinunter. Dazwischen kommen "Baby Braids" (einzelne dünn geflochtene Haarsträhnen) zum Vorschein.
  • Mit Baby Braids lassen sich auch Half Buns (Halbzopf zum Dutt geformt) auffrischen.
  • Wer die Haare komplett aus dem Gesicht haben möchte, kann auf eine Flechtfrisur wie den Fischgrätzopf (Fishtail Braid) zurückgreifen. Diese ist nicht nur aufgrund der Optik festival-tauglich, sondern hält außerdem auch bei Wind und Wetter.