Waiblingen

Gas-Alarm im Hohen Rain in Waiblingen: Feuerwehr rückt aus

Waiblingen: Vermeintlicher Gasaustritt in Wohnung – Rettungsdienst versorgt Bewohner
Die Feuerwehr ist in der Nacht auf Montag ausgerückt. © SDMG / Kohls

Aus Angst vor einem Gas-Austritt hat ein Bewohner einer Wohnung im Hohen Rain in Waiblingen in der Nacht auf Montag, 7. Juni, den Notruf gewählt. Die Abteilung Kernstadt der Freiwilligen Feuerwehr Waiblingen wurde um 2.36 Uhr alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen sowie 18 Einsatzkräften aus, auch der Rettungsdienst war vor Ort.

Wie faule Eier

Nick Bley von der Waiblinger Feuerwehr sagte am Montagmorgen auf Nachfrage unserer Redaktion, dass in der Wohnung selbst kein Gaswarner installiert war. Der Bewohner hatte vielmehr nach eigenen Angaben einen verdächtigen Geruch wahrgenommen. Nun ist Gas an sich geruchslos – und genau aus dem Grund, sagt Nick Bley, würde dem Gas oft etwas beigemischt, damit ein Leck sofort erkannt wird. „Das riecht ganz übel, nach faulen Eiern“, sagt der Sprecher der Feuerwehr Waiblingen.

Die Person befand sich auf dem Balkon ihrer Wohnung im ersten Stock, als die Feuerwehr eintraf. Mit ihren Messgeräten konnte die Waiblinger Feuerwehr allerdings kein Gas messen. Auch die ebenfalls verständigten Stadtwerke stellten keinen Gasaustritt fest.

Aus Angst vor einem Gas-Austritt hat ein Bewohner einer Wohnung im Hohen Rain in Waiblingen in der Nacht auf Montag, 7. Juni, den Notruf gewählt. Die Abteilung Kernstadt der Freiwilligen Feuerwehr Waiblingen wurde um 2.36 Uhr alarmiert und rückte mit drei Fahrzeugen sowie 18 Einsatzkräften aus, auch der Rettungsdienst war vor Ort.

{element}

Wie faule Eier

Nick Bley von der Waiblinger Feuerwehr sagte am Montagmorgen auf Nachfrage unserer Redaktion, dass in der Wohnung selbst

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper