Waiblingen

Griechische Küche in Waiblingen: "Filia"-Wirte denken über zweites Lokal nach

Restaurant Filia
Evangelos Manos eröffnete im Mai 2022 das Restaurant „Filia“ in Waiblingen. © Gabriel Habermann

Evangelos Manos hat 2022 den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt – und im Mai das griechische Restaurant „Filia“ in Waiblingen eröffnet. Gemeinsam mit Geschäftspartner Nikos Parisis ist er in den vergangenen Monaten durch Höhen und Tiefen gegangen. Gerade an Pfingsten, als die Temperaturen sehr hoch waren, blieb das Restaurant leer, schildert Evangelos Manos. Diese Phase legte sich aber schnell, heute sei das „Filia“ fast jeden Tag ausgebucht. Mittlerweile habe das Restaurant auch genügend Personal, um die Nachfrage der Kunden stemmen zu können.

Im Restaurant kochen die Eltern aus Griechenland

In dem Restaurant in der Neustädter Straße bietet der 40-Jährige typisch griechische Küche mit modernen mediterranen Elementen an. In der Küche steht niemand anderes als Evangelos Manos Eltern aus Griechenland, Ekatarini Manou und Emmanuel Manos. „Wir haben beschlossen, dass meine Eltern länger bleiben. Die Leute lieben das Essen“, sagt der Wirt.

Seit einigen Wochen liefert das Restaurant zu den Gästen nach Hause. Dabei kann es schon mal vorkommen, dass der Chef höchstpersönlich das Essen an die Kundschaft ausliefert. Wenn Not am Mann ist, hilft Evangelos Manos überall mit. „Man lernt jeden Tag dazu“, sagt der 40-Jährige, der sich während der Öffnungszeiten überwiegend um Service und die Gästebetreuung kümmert.

Das „Filia“ soll erweitert werden: Mit einem Anbau und einem zweiten Standort

Das soll es aber nicht gewesen sein. Für dieses Jahr hat Evangelos Manos weitere Pläne: Er will den Gastraum mit einem Anbau erweitern, damit 20 neue Plätze für die Gäste entstehen können. Den Bauantrag habe er vor wenigen Wochen eingereicht, so der 40-Jährige. Außerdem spielen sein Geschäftspartner und er mit dem Gedanken, ein zweites Restaurant zu eröffnen. „Wo, wissen wir aber noch nicht.“

Das griechische Restaurant „Filia“ in Waiblingen ist nur eines von vielen Lokalen, die 2022 eröffnet haben. Eine Anfrage bei der Stadt Waiblingen ergab, dass bei insgesamt 163 Gaststättenbetrieben im vergangenen Jahr 22 Abmeldungen und 27 Neuanmeldungen erfolgten. Dabei werden etwa Kantinen oder Tankstellen nicht mitgezählt. Neben Neueröffnungen hat es auch in einzelnen Gaststätten einen Pächterwechsel, einen Umzug oder eine Umbenennung gegeben. Für Aufsehen gesorgt haben etwa die „Remsstuben“ im Büze oder die Umsiedlung der Holz-„Arche“ des Restaurants Vorratskammer in den VfL-Biergarten, wo das „La Nonna“ beheimatet ist.

Evangelos Manos hat 2022 den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt – und im Mai das griechische Restaurant „Filia“ in Waiblingen eröffnet. Gemeinsam mit Geschäftspartner Nikos Parisis ist er in den vergangenen Monaten durch Höhen und Tiefen gegangen. Gerade an Pfingsten, als die Temperaturen sehr hoch waren, blieb das Restaurant leer, schildert Evangelos Manos. Diese Phase legte sich aber schnell, heute sei das „Filia“ fast jeden Tag ausgebucht. Mittlerweile habe das Restaurant auch

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper