Waiblingen

Großer Polizeieinsatz in Waiblingen: Passant hat harmlose Gegenstände für etwas Gefährliches gehalten

Polizei
Eine verdächtige Wahrnehmung eines Passanten hat am Montagmittag zu einem großen Polizeieinsatz in Waiblingen geführt. Der Mann hatte sich zum Glück geirrt: Es bestand keine Gefahr. © Benjamin Büttner

Ein großer Polizeieinsatz hat am Montagmittag in Waiblingen für Aufregung gesorgt. Wie sich schnell herausstellte, hatte eine Beobachtung eines Passanten keinen ernsten Hintergrund. Dem Mann war eine Person aufgefallen, die seiner ersten Wahrnehmung zufolge verdächtige Gegenstände, vielleicht eine Waffe, bei sich trug. Die Vermutung bestätigte sich nicht: Es handelte sich lediglich um Anglerutensilien, die der Betreffende mit sich geführt hatte.

Eine Vielzahl von Polizeikräften, die

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich