Waiblingen

Hat Waiblingen in der Corona-Krise noch einmal Glück gehabt?

Mundschutzmarktwncorna
Die Maskenpflicht ist zum Maskengebot geworden (Archivfoto). © Gaby Schneider

Auf dem Krankenhaus-Areal schießen die Neubauten wie Pilze aus dem Boden, und auf dem Hess-Gelände nimmt das neue Gewerbegebiet mit Daimler Gestalt an. Rein äußerlich scheint die Corona-Krise Waiblingen kaum getroffen zu haben. Schwer abzuschätzen sind die langfristigen wirtschaftlichen Folgen für die Stadt. Stand heute werden wohl zehn Millionen Euro aus der Gewerbesteuer fehlen. Das erscheint glimpflich. „Wir haben mehr "Business as usual" als etwa zu Zeiten der Wirtschafts- und

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar