Waiblingen

Hochzeit in Wien: Wie ein vergessenes Kleid eines Waiblinger Paars noch rechtzeitig ankam

Hochzeitskleid
Das Waiblinger Ehepaar bedankt sich auch bei Tabea Kaiser (Mitte), der Inhaberin des Brautmodengeschäfts „Hochzeitsgasse“, für die Hilfe beim Verschicken des Abendkleids nach Wien. © ZVW/Benjamin Büttner

Ein älteres Ehepaar aus Waiblingen war im Sommer zu einer Hochzeit eines Neffen in Wien eingeladen – und dafür brauchte die Frau noch ein Abendkleid. Sie kaufte es bei Tabea Kaiser, der Inhaberin des Brautmodengeschäfts „Hochzeitsgasse“ in Waiblingen – doch dann vergaß sie es am Tag des Abflugs in der S-Bahn. Wie das Kleid dann doch noch rechtzeitig zur Hochzeit kam, ist eine Geschichte, die zeigt, wie viel Hilfsbereitschaft es in unserer Gesellschaft durchaus gibt. Das Ehepaar erzählt seine

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich