Waiblingen

Horst Sonntag: Vater von Kabarettist Christoph Sonntag und Initiator des Talaue-Parks Waiblingen ist tot

sonntag
Horst Sonntag hat das Bild auf dem Foto selbst gemalt: Es zeigt sein geliebtes Waiblingen. © ZVW/Rainer Bernhardt

Im Alter von 88 Jahren ist Horst Sonntag, der langjährige Leiter des Grünflächenamts in Waiblingen, am Montag, 5. Juli, gestorben. Das teilte seine Tochter am Dienstag mit. Der Landschaftsarchitekt hat die Talaue an vorderster Front umgestaltet – und mit seinen Visionen aus Kuhwiesen einen Landschaftspark geformt.

So plante er den Talauensee sowie den Platz drum herum mit Granitplatten vom Münchner Stachus. Nach seiner Pensionierung saß Horst Sonntag zudem viele Jahre für seine Wahlheimatstadt Waiblingen für die FDP-Fraktion im Gemeinderat. Vier Kinder hat der 88-Jährige, unter anderem den bekannten schwäbischen Kabarettisten Christoph Sonntag und die ehemalige Waiblinger Stadträtin Juliane Sonntag.

1972 fing Horst Sonntag bei der Stadt Waiblingen an

Horst Sonntag absolvierte nach einer Gärtnerlehre ein Studium an der Universität Hohenheim und machte dort 1959 seinen Abschluss als Diplom-Ingenieur Garten- und Landschaftsbau. Am 1. Februar 1972 fing er nach 13 Jahren bei der Landeshauptstadt Stuttgart in Waiblingen an. Horst Sonntag war zudem ein passionierter Maler. So gesehen war es eine glückliche Fügung, dass seine Frau Maria Sonntag, die er 1961 geheiratet hat, ebenfalls eine Leidenschaft für die Kunst hatte, genauer gesagt für die Bildhauerei – so wie ihr Vater.

Der 88-Jährige hat laut seiner Tochter Juliane Sonntag bis zuletzt in seinem geliebten Waiblingen in der Bahnhofstraße gewohnt. Das ehrenamtliche Engagement für die Stadt war Horst Sonntag stets ein Anliegen. „Es war ihm ganz, ganz wichtig, für seine Stadt tätig zu sein.“

Im Alter von 88 Jahren ist Horst Sonntag, der langjährige Leiter des Grünflächenamts in Waiblingen, am Montag, 5. Juli, gestorben. Das teilte seine Tochter am Dienstag mit. Der Landschaftsarchitekt hat die Talaue an vorderster Front umgestaltet – und mit seinen Visionen aus Kuhwiesen einen Landschaftspark geformt.

So plante er den Talauensee sowie den Platz drum herum mit Granitplatten vom Münchner Stachus. Nach seiner Pensionierung saß Horst Sonntag zudem viele Jahre für seine

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper