Waiblingen

Ist die Filiale von Douglas in Waiblingen von der Schließungswelle betroffen?

Douglas
Douglas-Filiale in Waiblingen (Archivfoto) © Gabriel Habermannn

Die  Parfümeriekette Douglas hat angekündigt, rund 60 der über 430 Filialen in Deutschland einzusparen. Ob davon auch die Filiale in Waiblingen in der Lange Straße oder andere Filialen in der Region betroffen sind, beispielsweise in Stuttgart und Esslingen, wollte das Unternehmen am Donnerstag (28.1.) noch nicht beantworten.

"Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir erst unsere Mitarbeiter*innen informieren, bevor wir Informationen zu Filialen, die von einer Schließung betroffen sind, veröffentlichen", antwortet Douglas auf unsere Anfrage. Die Beschäftigten sollen "ab heute" informiert werden. 

Mehr als zehn Prozent der Mitarbeiter von Douglas-Filialen in Deutschland sollen laut einer Pressemitteilung des Unternehmens betroffen sein. "Für die rund 600 Betroffenen der insgesamt über 5.200 Filialmitarbeiter*innen in Deutschland hat Douglas in Zusammenarbeit mit der Bundesagentur für Arbeit eine Transferagentur beauftragt, um sie bei ihrer beruflichen Neuorientierung zu unterstützen. Zudem werden den betroffenen Filialmitarbeiter*innen Abfindungsleistungen angeboten, die besser sind als derzeit in der Branche üblich", so das Unternehmen.

Douglas begründet den Sparkurs bei den Filialen auch mit der Corona-Pandemie: "Die monatelangen Lockdowns während der COVID-19-Pandemie haben den allgemeinen Trend zum Online-Shopping zusätzlich beschleunigt. Angesichts dieses nachhaltig veränderten Käuferverhaltens in Richtung online hat Douglas bereits seit Sommer 2020 das gesamte europäische Filialnetz sorgfältig überprüft, Anpassungen angekündigt und diese Analyse jetzt abgeschlossen", so die Pressemitteilung. "Von derzeit europaweit 2.400 Standorten sollen rund 500 geschlossen werden – der Großteil davon in Südeuropa. Von den mehr als 430 Filialen in Deutschland sind rund 60 von den Maßnahmen betroffen."