Waiblingen

Juniorwahl an der Kaufmännischen Schule Waiblingen: Schüler simulieren Bundestagswahl

Demokratie-Beauftragte
Katharina Mühleisen (38) ist die erste Demokratie-Beauftragte der Kaufmännischen Schule Waiblingen. Hier besucht sie die Klasse WG11/4, in der die Schüler in der Regel zwischen 16 und 18 Jahre alt sind. © ZVW/Alexandra Palmizi

Einige Tage vor der Bundestagswahl am Sonntag, 26. September 2021, werden die Schüler der Kaufmännischen Schule Waiblingen entscheiden, welcher Partei sie ihre Stimme geben. Katharina Mühleisen (38), die seit Mai die erste Demokratie-Beauftragte der Schule ist, organisiert für den Zeitraum vom 16. bis 22. September an der Schule eine fiktive Bundestagswahl. Diese findet im Rahmen der bundesweiten Juniorwahl statt, an der aktuell mehr als 4200 Schulen teilnehmen. Diese existiert seit 1999,

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich