Waiblingen

Künstler in der Pandemie: Wie Corona Wolfgang Neumann aus Waiblingen beeinflusst

Künstler Neumann
Wolfgang Neumann (44) wohnt mit seiner Familie in Hegnach. Zum Gespräch haben wir den Maler, Lehrbeauftragten und Kunsterzieher im Café Tagblatt in Waiblingen getroffen. © ZVW/Alexandra Palmizi

Dass er wie andere Künstler wegen Corona finanzielle Hilfe gebraucht hat, kann der Waiblinger Maler Wolfgang Neumann (44) nicht sagen. Er lebt schließlich nicht allein von der Kunst, sondern ist noch Lehrbeauftragter an der Pädagogischen Hochschule (PH) in Ludwigsburg und Kunsterzieher an einem Stuttgarter Gymnasium mit Kunstprofil. „Das ist ein Sicherheitsunterschied.“

Er weiß von Kollegen, die als Solo-Selbstständige ums Überleben kämpften und überlegten, die Corona-Soforthilfe zu

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit Kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion