Waiblingen

Kampfhunde: Waiblingen will höhere Steuer ohne Ausnahme - auch bei bestandenem Wesenstest

ein Kampfhund bei der Pruefung in BK
Ein Kampfhund (Symbolfoto). © ZVW/Gabriel Habermann

Wer in Waiblingen einen Pit Bull Terrier, Bullterrier oder American Staffordshire Terrier hält, muss mehr Hundesteuer zahlen – denn diese Tiere gelten als Kampfhunde. Die einzige Möglichkeit, dem zu entgehen, ist bislang der sogenannte Wesenstest. Hier überprüfen beim Veterinäramt des Landkreises ein Tierarzt und ein Polizeihundeführer 40 Minuten lang das Verhalten des Hundes – und zwar auf gesteigerte Aggressivität und Gefährlichkeit. Wer mit seinem Bullterrier oder Pit Bull Terrier diese

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich