Waiblingen

Keine Noten, nur Kunst: Was Julia, Livia, Leila und Victoria während ihres Atelier-Stipendiums gemacht haben

Kunststipendium
Junge Künstlerinnen stellen aus, von links: Julia Ihlenburg, Livia Gerner, Leila Marie Wolfer und Victoria Nanakin. © ZVW/Gabriel Habermann

Wochenlang frei drauflos schaffen, einfach Kunst machen, losgelöst von konkreten Aufgaben und Noten – der Traum eines jeden Künstlers ging für vier Abiturientinnen des Staufer- und Salier-Gymnasiums in Erfüllung. Im Rahmen ihres Atelier-Stipendiums gaben sie ihrer künstlerischen Ausdruckskraft ein Gesicht, vielmehr viele Gesichter. „Porträts“ lag ihrer freien Arbeit als Thema zugrunde, nun gucken einen in der Galerie im Kameralamt vom amerikanischen Rapper bis zur Schnecke viele Augenpaare

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Zwei Monate kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich
  • Einfach online monatlich kündbar