Waiblingen

Kellerdisco: DJ Tommy heizt ein

1/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 02_0
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
2/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 01_1
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
3/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 03_2
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
4/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 04_3
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
5/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 05_4
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
6/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 06_5
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
7/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 07_6
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
8/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 08_7
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
9/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 09_8
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
10/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 10_9
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
11/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 11_10
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
12/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 12_11
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
13/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 13_12
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
14/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 14_13
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
15/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 15_14
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
16/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 16_15
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
17/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 17_16
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
18/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 18_17
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
19/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 19_18
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
20/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 20_19
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
21/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 21_20
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
22/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 22_21
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
23/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 23_22
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
24/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 24_23
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
25/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 25_24
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
26/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 26_25
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
27/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 27_26
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
28/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 28_27
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
29/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 29_28
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
30/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 30_29
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
31/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 31_30
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
32/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 32_31
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
33/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 33_32
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
34/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 34_33
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
35/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 35_34
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
36/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 36_35
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin
37/37
JAK-Kellerdisco in Beutelsbach - Bild 37_36
Party im Stiftskeller. © Benjamin Beytekin

Weinstadt-Beutelsbach. Wer vorher dachte, hier würde womöglich zu schrägen Beats oder langen Solos getanzt, sah sich eines Besseren belehrt: Die dritte Kellerdisco des Jazzclubs Armer Konrad entpuppte sich als ganz normaler Schwof. In freilich außergewöhnlich stimmigem Kellerambiente. Und als Querbeet-Musik-Mix der Geschmäcker und Generationen.

Bei der ersten von bislang drei Discos hat JAK-Programmmacher Luz Weber noch selbst aufgelegt. MP3-Dateien zwar, aber aus den Bereichen Blues, Rock, Fusion, Sachen aus seiner Sammlung. Ein Schulterschluss der Generationen insofern, als digital Analoges abgespielt wurde. Diesmal legt DJ Tommy CDs auf – so mittendrin also, zwar nicht Vinyl, aber doch keine Dateien. Und Musik jedes Jahrzehnts seit den 70ern. Unter seinen Silberlingen, sagt er, finde sich freilich keiner mit „richtigem“ Jazz.

Jazz oder nicht Jazz – für den Saxofonisten Andreas Mürdter (unter anderem „September“) ist’s ohnehin keine Frage. Der Latin-Jazzer beobachtet die Schwofer im Stiftskeller und hat die ganze Zeit noch keinen Jazz gehört, vermisst ihn aber auch nicht. Die Stimmung sei ausgelassen, die Location atmosphärisch – so könne der Jazzclub Armer Konrad positiv auf sich aufmerksam machen, dabei Jazzfremden seine Örtlichkeiten vorstellen. Denn auch im JAK-Keller nebenan ist offen. Hier können sich die Tänzer vom Schwofen ausruhen, abwarten und Tee trinken, bevor sie sich wieder auf die Tanzfläche trauen.

Dort schütteln gut 200 Tänzer im Groove diverser Generationen genussvoll ihre Glieder. Überwiegend Frauen, wie auch sonst bei Schwofs üblich, und dazu ein paar Männer jedes Alters, vom Mittzwanziger zum fitten Endfünfziger.

Das ist eine Besonderheit der Jazzclubdisco in Beutelsbach: Du siehst Leute (fast) jeder Altersklasse. Und die zweite: Der Beat bleibt so in etwa derselbe, der DJ hält ihn durchgehend für längere Zeit, aber er speist sich aus der Musik verschiedener Jahrzehnte. Eben noch 80er-Disco, dann, mit leichter Abweichung, Billy Idols „Rebel Yell“, und schließlich, vollends rockend, „Nutbush City Limits“ von Ike & Tina Turner, ganz frühe 1970er mit einem Fuß in den 60ern. So läuft das bei DJ Tommy die ganze Zeit. Da geht’s von einer Epoche in die nächste, es gelten keinerlei Spartenzwänge, keine Subkultur frönt ihrem speziellen Stil, es sind alle angesprochen: Rocker und Punker, Yuppies und Hippies, Baby Boomer und Digital Natives. Denn auch vor technoiden Sounds der 2010er Jahre, etwa Sister Sledges Disco-Klassiker „Lost in music“ recycelt mit Rap-Anteilen, macht der DJ nicht halt.

So hat sich das Alexander Schlesinger vom JAK auch vorgestellt. Mit zwei Kolleginnen im Club kam er auf die Disco-Idee, „weil wir ganz einfach Lust auf Tanzen haben“. Ein „niederschwelliges Musikangebot“ für ein breites Publikum habe ihnen vorgeschwebt, nichts mit jazzdidaktischen Absichten. Schlesinger vermutet, dass er die meisten, die heute tanzen, wohl bei den Jazzkonzerten im JAK-Keller kaum wiedersehen dürfte.

„Toll, dass es in Weinstadt so was gibt!“

Ingrid Schmidt freilich, Mitglied im Club, könnte er wieder treffen. Die Beutelsbacherin hält sich die meiste Zeit auf der Tanzfläche auf, weil der DJ „auf geniale Art immer den richtigen Beat“ schaffe, eine ideale Mischung der Stile, die einen auf den Beinen halte. Und um sich rum sehe sie „nur verzückte Gesichter“. Ebenso begeistert: Metzger Wolfgang Schäfer. „Toll, dass es in Weinstadt so was gibt!“ Ihm gefällt „die interessante Mischung der Leute“.

Derweil sitzt auf der Bühne neben DJ Tommy der JAK-Soundtechniker Friedreich Dessecker. Diesmal nicht, um am Sound für ein Solo zu feilen. Vielmehr hat er heute den Finger am roten Knopf der Nebelmaschine, um gelegentlich ein bisschen Rauch zu machen. So was gäbe es im Jazz auch nicht alle Tage …

Nächster Termin

Der Stiftskeller ist laut JAK-Programmmacher Luz Weber schwer zu buchen, weil sehr gefragt, und für die nächste Disco musste lange vorausgeplant werden. Sie findet demnach erst in neun Monaten statt, nämlich am 20. Oktober.