Waiblingen

Kinderkulturtage konnten in den Herbstferien trotz Corona stattfinden

LXPD9078
Die Kinder konnten mit geliehnen iPads selber kurze Filmchen aufnehmen. © Julia Martinitz/Stadt Waiblingen

In den Herbstferien fanden in den Räumlichkeiten des Kulturhauses Schwanen die Kinderkulturtage der Abteilung Kinder- und Jugendförderung der Stadt Waiblingen für sieben- bis zwölfjährige Kinder statt.

Dieses Jahr stand beim Ferienprogramm die digitale Medienarbeit im Vordergrund. Jede Gruppe konnte mit den zur Verfügung gestellten iPads einen kurzen Film drehen und sich kreativ ausprobieren. Dafür wurde das Angebot vom Medienzentrum Rems-Murr-Kreis fachlich begleitet von Edda Pflugfelder, stellvertretende Leitung der Außenstelle Backnang des Kreismedienzentrums, und Jürgen Lutz, Schulsozialarbeiter bei der Stadt Waiblingen und Theaterpädagoge.

Ferienprogramm als große Herausforderung 

Wie der Fachbereich Bildung und Erziehung der Stadt Waiblingen mitgeteilt hat, seien die Planung und die Durchführung des Ferienprogramms in Zeiten von Corona eine große Herausforderung für die Verantwortlichen gewesen, da die Gesundheit aller Beteiligten im Vordergrund stehen musste. Dennoch habe man bei der Kinder- und Jugendförderung auch die Notwendigkeit gesehen, die Familien zu entlasten und ihnen Planungssicherheit zu geben, indem die jährlich stattfindenden Ferienangebote möglichst aufrechterhalten werden.

Dafür wurde im Vorfeld mit den einzelnen Akteuren ein detailliertes Hygienekonzept erstellt: 25 Kinder wurden in vier feste Gruppen mit eigenen Betreuern und Kursräumen eingeteilt. Das Essen wurde von dem benachbarten Gästehaus Insel geliefert, die Kinder aßen zeitversetzt und an ihren jeweiligen Gruppentischen. Des Weiteren wurden vorab die Betreuer in einem Vorbereitungstreffen geschult, auf die entsprechenden Hygieneregelungen zu achten. Ebenso wurden laut der Stadt Lüftungs- und Reinigungspläne festgelegt.