Waiblingen

Land gibt drei Millionen Euro für neues Parkhaus am Bahnhof Waiblingen

Parkhaus
Hier wird das neue Parkhaus am Bahnhof Waiblingen gebaut (das Foto zeigt den Stand im September 2020). © ZVW/ALEXANDRA PALMIZI

Baden-Württemberg unterstützt Waiblingen finanziell beim Bau des neuen Park+Ride-Parkhauses (P+R) am Bahnhof. Rund 3,2 Millionen Euro stellt das Land dafür bereit, wie das Regierungspräsidium Stuttgart mitgeteilt hat.

Anstelle des abgerissenen Parkhauses entsteht derzeit ein neues mit 551 Stellplätzen. Mit der Landesförderung „sollen die Verkehrsverhältnisse für Bürgerinnen und Bürger in Waiblingen und Umgebung verbessert werden, die ihr Kraftfahrzeug am Bahnhof in Waiblingen abstellen, um auf den ÖPNV umzusteigen“, heißt es in der Mitteilung des Regierungspräsidiums.

Lob für die finanzielle Unterstützung kommt vom Landtagsabgeordneten Willi Halder (Grüne): „Das Parkhaus ist ein wichtiger Beitrag zur Verkehrsentlastung und zur Luftreinhaltung in der Region und auch der Stuttgarter Innenstadt.“

Fertigstellung für November 2021 vorgesehen

Im März begann der Abriss des bisherigen P+R-Parkhauses am Waiblinger Bahnhof. Für das neue Parkhaus erfolgte dann im August die Auftragsvergabe und die Einreichung des Bauantrages. Die Fertigstellung des neuen Parkhauses ist laut dem Geschäftsführer der städtischen Parkierungs-GmbH, Thomas Schaal, im Bauzeitplan für November 2021 vorgesehen.

Bis dahin gibt es auf dem Hess-Areal im Ameisenbühl nördlich des Bahnhofes einen großen P+R-Ersatzparkplatz. Die Adresse lautet Ameisenbühl 40, Zufahrt über die Max-Eyth-Straße und die Maybachstraße. Die Navigationsdaten lauten: 48°49’35.8“N 9°17’54.4“E.