Waiblingen

Leukämie: Laura Stiefel aus Waiblingen rettet mit ihrer Stammzellen-Spende ein Leben

Stammzellenspenderin
Lebensretterin: Laura Stiefel aus Waiblingen-Süd unterrichtet als Referendarin an der Friedensschule Neustadt. © ALEXANDRA PALMIZI

Es ist eine märchenhaft schöne, unwahrscheinliche Geschichte über Liebe, Krankheit, Tod und Freundschaft – und sie hat (fast) nichts mit Corona zu tun. Der an Leukämie erkrankte Hagen Arlandt aus Marktoberdorf lag 2017 mit schwerer Lungenentzündung, Blutvergiftung, Herzversagen und einem zerrütteten Immunsystem im Koma. Aber die anonyme Stammzellenspende einer jungen Waiblingerin sollte ihn doch noch retten.

Gut drei Jahre später heiratete er seine Partnerin Marina. Ein neues Leben.

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich