Waiblingen

Max Pfund von Villinger-Zeller freut sich über Lockdown-Ende: Geschäfte in Waiblingen dürfen am Montag, 8. März, öffnen

Einkaufencoronawn
Max Pfund (rechts) vom Fachgeschäft Villinger-Zeller. © Gaby Schneider

Die Geschäfte in Waiblingen können aller Voraussicht nach am Montag, 8. März 2021, öffnen. Das bestätigte das Landratsamt auf Nachfrage. Auch in Schorndorf dürfen Läden wie das Kaufhaus Bantel aufmachen. Wer alles öffnen kann, erklären wir in einem Überblicksartikel zur Lage. Unsere Redaktion hat zudem Max Pfund vom Waiblinger Traditionsgeschäft Villinger-Zeller gefragt, wie er mit der Öffnung umgeht.

Der Inhaber des Fachgeschäfts für Eisenwaren, Werkzeuge, Hausrat, Glas, Porzellan, Schließtechnik, Grills, Gartenmöbel und Gartenwerkzeuge hatte am Freitagnachmittag, 5. März, kurz vor 16 Uhr noch keine offizielle Mitteilung von Seiten des Landratsamts erhalten. Seine Informationen, sagt er, beziehe er aus den Medien. Seit Dienstag, erzählt Max Pfund, sei er gefragt worden, wann er wieder aufmache.

Max Pfund hatte kaum Zeit, sich auf die Öffnung der Läden am Montag vorzubereiten

Die Beschlüsse von Bund und Ländern sind dann am Mittwochabend gefallen. Viel Zeit, sich darauf vorzubereiten, hatte Max Pfund nicht. „Natürlich freue ich mich, dass ich wieder normal arbeiten kann – zumindest relativ normal.“ Nichtsdestotrotz wäre es dem Inhaber von Villinger-Zeller recht gewesen, wenn er mehr Zeit gehabt hätte, den Laden auf die Öffnung vorzubereiten. Immerhin musste dieser seit dem 16. Dezember 2020, dem Beginn des zweiten Lockdowns, geschlossen bleiben.

Die Zahl der Leute, die am Montag bei Villinger-Zeller gleichzeitig einkaufen können, soll nicht zu hoch sein

Die Zahl der Personen, die am Montag das Geschäft betreten dürften, liegt laut Max Pfund bei 30. Abzüglich der Mitarbeiter könnten laut Verordnung also gleichzeitig 25 Kunden kommen. Das, sagt der Inhaber von Villinger-Zeller, sei für ihn aber eigentlich angesichts der Größe seines Geschäfts zu viel. Darum will er die Zahl reduzieren. Schließlich ist das auch im Interesse des Infektionsschutzes.

Marc Funk von der Waiblinger WTM GmbH will alle Geschäftsleute anschreiben

Der Waiblinger Wirtschaftsförderer Marc Funk will die Händler noch mal anschreiben, sobald ihm die Corona-Verordnung vorliegt. Über die WTM GmbH hat Funk bislang einiges getan, um die Geschäftsleute in der Corona-Krise zu unterstützen – zum Beispiel mit einer Übersicht über Lieferservices und Onlineshops der Waiblinger Gastronomen und Einzelhandelsgeschäfte, die laufend aktualisiert wird.

Unternehmer müssen Mitarbeiter erst mal aus der Kurzarbeit holen

Ullrich Villinger, Vorsitzender des Bunds der Selbständigen Waiblingen (BdS), verweist darauf, dass sicher mancher Händler Schwierigkeiten haben dürfte, mit Blick auf die Öffnung am Montag auch genug Mitarbeiter zu haben. Viele Geschäfte haben ihre Beschäftigten in Kurzarbeit geschickt - und die müssen erst mal zurückgeholt werden.

Die Geschäfte in Waiblingen können aller Voraussicht nach am Montag, 8. März 2021, öffnen. Das bestätigte das Landratsamt auf Nachfrage. Auch in Schorndorf dürfen Läden wie das Kaufhaus Bantel aufmachen. Wer alles öffnen kann, erklären wir in einem Überblicksartikel zur Lage. Unsere Redaktion hat zudem Max Pfund vom Waiblinger Traditionsgeschäft Villinger-Zeller gefragt, wie er mit der Öffnung umgeht.

Der Inhaber des Fachgeschäfts für Eisenwaren, Werkzeuge, Hausrat, Glas, Porzellan,

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper