Waiblingen

ML 14: Lounge-Garten als After-Work-Treff in Waiblingen-Süd

MLGastrolounge
Chef Werner Rennings und Angelika Brill, Assistentin der Geschäftsleitung, auf der Terrasse der Messelounge ML 14. © Gaby Schneider

Praktisch mit der Wiederöffnung der Gastronomie ist Waiblingen in unmittelbarer Nähe des Remsparks um einen stilvollen Biergarten reicher geworden: Die Firma „Raum Messe Licht“ von Werner Rennings hat sich in der Corona-Krise neu erfunden und versucht sich angesichts des zusammengebrochenen Messegeschäfts verstärkt in der Gastronomie. Der (Anfangs-) Erfolg gibt ihr recht. Die Messelounge „ML 14“ soll sich vor allem als Feierabend-Treff und Veranstaltungsort etablieren.

Eigentlich war es die „berühmte Schnapsidee“, wie Werner Rennings berichtet. Im gewohnten Metier des Messebaus lief coronabedingt fast gar nichts mehr, die Gastronomie hatte zumindest für den Außenbereich schon eher eine Perspektive. Der Platz war vorhanden, innen wie außen. Der Garten hinter dem Gebäude von „Raum Messe Licht“ bot sich an. Mit einem Mix aus rustikalen Holzbänken, Loungesesseln, umfunktionierten Kisten, Liegestühlen, Zeltpavillons, Feuerschalen und einer alten Telefonzelle möblierte das Team die Grünfläche, die über eine überdachte Terrasse mit dem Innenbereich der Lounge verbunden ist. 70 Sitzplätze gibt's draußen.

Von Corona hart getroffen

Keine Frage: Die Corona-Krise hat die Messebauer hart getroffen. Die Einbußen bewegen sich im mittleren sechsstelligen Bereich. Showrooms für Firmen oder virtuelle Messestände konnten das nicht kompensieren. Zum Glück kam irgendwann die ersehnte Unterstützung: „Ohne staatliche Hilfe gäbe es uns nicht mehr“, bringt's Werner Rennings nüchtern auf den Punkt. Dennoch bleibt die knifflige Aufgabe, sich selbst aus der Krise herauszuziehen – was wiederum Einsatz und Risikobereitschaft verlangt: „Wir müssen uns verschulden, um weiter existieren zu können.“

Tapas-Klassiker zum Feierabend-Bier

Fünf Jahre werde es wohl brauchen, die Corona-Delle aufzuholen. Dabei wurde dem Geschäftsführer in der Not umso deutlicher, dass er sich auf sein starkes Dutzend Mitarbeiter verlassen kann. „Da wird weit mehr als nur Dienst nach Vorschrift gemacht.“ Zur Stelle waren sie auch neulich, als es darum ging, den neu eingerichteten Garten gegen Sturmschäden zu sichern.

Probe von Dr. Mablues

Waiblinger Firmen haben die Lokalität inzwischen für Treffen entdeckt. Am vergangenen Wochenende war der Lounge-Garten Schauplatz für ein Heavy-Metal-Festival. Auch die legendäre Remstal-Band „Dr. Mablues“ war schon vor Ort, um die Spielstätte bei einer Probe zu testen – irgendwann wird ein richtiges Konzert folgen. Werner Rennings selbst ist Musiker und hat im Herbst 2020 im Garten eine eigene CD vorgestellt.

Im Hintergrund die B 14

In einem ersten Schritt hatte die Firma ihre Büros vom Erdgeschoss in die bis dato ungenutzte erste Etage verlegt und unten eine Lounge-Bar mit Sitzbereichen in völlig unterschiedlichen Stilen eingerichtet, die man eher in einer Großstadt vermuten würde als im Gewerbegebiet in Waiblingen-Süd. Nun also die Erweiterung ins Freie. Da keine Möglichkeit für eine vollwertige Küche gegeben war, Werner Rennings und sein Team aber keine Standardware anbieten wollen, verlegten sie sich auf spanische Tapas-Klassiker wie Albondigas, Serrano-Schinken, Kartoffel-Tortillas oder Datteln im Speckmantel.

Was das Messegeschäft anbelangt, so beginne es ganz allmählich wieder zurückzukehren. Mit einer richtigen Saison wird jedoch erst fürs nächste Jahr wieder gerechnet. Klagelieder will der Rheinländer trotz der schwierigen Lage nicht singen, sondern optimistisch nach vorne blicken und das Beste aus jeder Situation machen. Das gilt auch für die anspruchsvolle Lage des Lounge-Gartens gleich hinter der Verbindungsstraße von B-14-Teiler und Westumfahrung. Mit viel Fantasie können sich die Gäste angesichts des Rauschens ans Meer träumen. Mit Musik aus Lautsprecher-Boxen wird akustisch dezent dagegengehalten. Noch besser hilft: ausblenden.

Praktisch mit der Wiederöffnung der Gastronomie ist Waiblingen in unmittelbarer Nähe des Remsparks um einen stilvollen Biergarten reicher geworden: Die Firma „Raum Messe Licht“ von Werner Rennings hat sich in der Corona-Krise neu erfunden und versucht sich angesichts des zusammengebrochenen Messegeschäfts verstärkt in der Gastronomie. Der (Anfangs-) Erfolg gibt ihr recht. Die Messelounge „ML 14“ soll sich vor allem als Feierabend-Treff und Veranstaltungsort etablieren.

Eigentlich war

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper