Waiblingen

Modelleisenbahnen: Corona steigert den Umsatz

Schweickhardt
Ulrich Schweickhardt und Stefan Lau allein im Geschäft: Loks und Waggons können zurzeit nur bestellt werden. © Gabriel Habermann

Ein bisschen ungläubig schauen sich Ulrich Schweickhardt und Stefan Lau am Mittwoch im leeren Geschäft um. Bis Dienstag brummte der Eisenbahn-Treffpunkt Schweickhardt in Beinstein, den die beiden leiten. Mit dem harten Lockdown endete die für die Fachhändler beste Zeit des Jahres abrupt: „Zwischen Mitte Dezember und Mitte Januar machen wir normalerweise so viel Umsatz wie im Sommer in drei bis vier Monaten“, sagt Lau. Loks, Waggons und Zubehör sind ein beliebtes Weihnachtsgeschenk, und auch

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion