Waiblingen

Nach Pop-up: Pascal Fetzer macht in der Teneria Waiblingen weiter

Teneria
Pascal Fetzer und Helga Schroeder auf der Bootsterrasse. © ALEXANDRA PALMIZI

Es ist Frühling, die Menschen spazieren durch die Talaue und über die Brücke am Bädertörle – vorbei an der Teneria. Die ehemalige Tapas-Bar ist derzeit geschlossen – was wird nun aus ihr? Das Pop-up-Modell, das der aus Ludwigsburg stammende Gastronom Pascal Fetzer im Sommer 2021 gemeinsam mit Wein-Expertin Helga Schroeder startete, hat er zum Jahreswechsel für beendet erklärt. Anders als temporär war es ohnehin nie gedacht. Schließlich handelte es sich eben um ein Pop-up, war also schon der Idee nach nicht auf Dauer gedacht.

Unvergessene Tapas-Lokalität

So teilte Pascal Fetzer in den sozialen Medien mit: „Viele wissen es bereits, das Pop-up und die Teneria sind endgültig geschlossen.“ Was aber nicht bedeuten sollte, dass es nicht in irgendeiner Form weiterginge mit der bootsförmigen Terrasse über dem Wasser an der Erleninsel und mit der stilvollen Bar, wo früher vom Team um Stefanie Gleich spanische Tapas und 2021 von Pascal Fetzer und Helga Schroeder ausgesuchte Weine und Vesper mit dem gewissen Etwas kredenzt wurden. Die gute Nachricht für alle Fans: Es geht weiter – wenn auch anders. Mit neuem Namen und mit neuem Konzept. Im Sommer wird es voraussichtlich so weit sein.

Dass er selbst in der Küche steht, das war nicht der dauerhafte Plan, sagt Pascal Fetzer rückblickend. „Sondern es ging zunächst darum, die Lücke zu füllen, den Sommer auf dieser tollen Terrasse zu bestreiten.“ Das hätte letztlich sogar bis kurz vor Weihnachten so laufen können. Doch dann gingen im Herbst 2021 die Corona-Zahlen wieder steil nach oben.

Konzept hat sich bewährt

Nach einem letzten Termin im Dezember schlossen Fetzer und Schroeder die Teneria. Zumal es widersinnig erschien, ein Pop-up zu betreiben, wenn gleichzeitig aus epidemiologischer Sicht am besten alles schließen und das Publikum zu Hause bleiben sollte. „Das Konzept hat sich auf jeden Fall bewährt“, resümiert Pascal Fetzer. „Es war vielleicht nicht die Hölle los, aber doch immer gut besucht.“

Die Küche soll künftig ein gelernter Profikoch übernehmen. Bei der Weinauswahl berät weiterhin Helga Schroeder, die den offiziellen Titel „Master-Sommelier“ führt. Bei Sonderveranstaltungen wie Tastings wird sie weiter an Bord sein, aber nicht mehr in Vollzeit. Dass sie einen anderen Job hat, war ebenfalls so geplant. Einen genauen Eröffnungstermin gibt es noch nicht, fest steht aber: Der Laden ist schon jetzt Stadtgespräch.

Es ist Frühling, die Menschen spazieren durch die Talaue und über die Brücke am Bädertörle – vorbei an der Teneria. Die ehemalige Tapas-Bar ist derzeit geschlossen – was wird nun aus ihr? Das Pop-up-Modell, das der aus Ludwigsburg stammende Gastronom Pascal Fetzer im Sommer 2021 gemeinsam mit Wein-Expertin Helga Schroeder startete, hat er zum Jahreswechsel für beendet erklärt. Anders als temporär war es ohnehin nie gedacht. Schließlich handelte es sich eben um ein Pop-up, war also schon der

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 71,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper