Waiblingen

Nach Wasserschaden: Commerzbank in Waiblingen bleibt dauerhaft geschlossen

Commerzbank
Für den Kundenverkehr bleibt die Commerzbank-Filiale geschlossen. © Gabriel Habermann

Seit Oktober ist bereits die Commerzbank-Filiale in der Waiblinger Bahnhofstraße für den Kundenverkehr geschlossen. Das teilte eine Sprecherin der Commerzbank auf Nachfrage der Lokalredaktion Waiblingen mit. Eigentlich sollte die Waiblinger Filiale zu einem späteren Zeitpunkt ihre Pforten schließen. Doch ein Wasserschaden durchkreuzte den sauber erarbeiteten Zeitplan.

Bereits im Juli machte die Commerzbank eine Ausdünnung im bundesweit 790 großen Filialnetz bekannt. Von Oktober bis Dezember sollten bereits 240 Standorte eingestampft werden. Die restlichen 100 im laufenden Jahr 2022. Ende September war zwar für die Waiblinger Filiale die Schließung beschlossene Sache, ein Zeitpunkt konnte das Unternehmen aber noch nicht nennen.

Ende Oktober kam es am Standort in der Bahnhofstraße zu einem Wasserschaden im Eingangsbereich und der dortigen Selbstbedienungszone, wonach die Filiale vorerst ihre Türen für den Kundenverkehr schließen musste, wie eine Sprecherin der Commerzbank mitteilt. „Da die Reparaturarbeiten immer noch andauern, wird die für 2022 geplante dauerhafte Schließung vorgezogen und die Filiale Waiblingen wird daher nicht wieder öffnen“, schreibt die Sprecherin in ihrer E-Mail.

Größere Beschwerden oder Kundenabgänge erwarte die Commerzbank für Waiblingen keine, teilt die Sprecherin mit. Grund dafür sei die Nähe zur Fellbacher Filiale, die „in kurzer Erreichbarkeit liegt“. Generell werden Veränderungen wie Filialumzüge oder Schließungen von Kunden manchmal genutzt, um ihre Finanzangelegenheiten neu aufzustellen. „Wir wissen aber aus unseren Erfahrungen, dass Kunden für qualifizierte Beratung wie beispielsweise Baufinanzierung oder Wertpapieranlage auch einen weiteren Anfahrtsweg akzeptieren“, betont sie.

Vor der Schließung waren 15 Mitarbeiter in Waiblingen beschäftigt. Zwei der Mitarbeiter, die am Schalter gearbeitet haben, haben nach Fellbach gewechselt, zwei weitere hätten das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, so die Sprecherin.

Betreuung Unternehmerkunden bleibt

Was bis auf weiteres aber in Waiblingen bleibt, seien Betreuung und Beratung von Unternehmerkunden. Zu den Unternehmerkunden zählen Gewerbetreibende, Selbstständige, kleinere mittelständische Unternehmen bis zu einem Jahresumsatz von rund 15 Millionen Euro. „Weitere drei Berater für das Unternehmerkundengeschäft sind, wie seither auch, in der Filiale Fellbach tätig“, erklärt die Commerzbanksprecherin.

Privatkunden können sich mit ihren Anliegen an Mitarbeiter der Fellbacher Filiale in der Bahnhofstraße 97 wenden. Dort stünden auch Selbstbedienungsterminals sowie Geldeinzahl- und Auszahlautomaten zur Verfügung. Außerdem hat die Commerzbank ein Beratungscenter eingerichtet, das Kunden unter Tel.: 069 5 80 00 80 00 berät. Außerdem würden sie auch dort wie auch in der Filiale Unterstützung bei der Nutzung digitaler Anwendungen und der Commerzbank-Banking-App erhalten.

Bargeld erhalten Commerzbank-Kunden in Waiblingen kostenlos über die Automaten der Cash-Group (in Waiblingen wäre das die Postbank und die Deutsche Bank). Darüber hinaus seien Barauszahlungen auch im Rahmen eines Einkaufs im Einzelhandel und bei Tankstellen möglich etwa bei der Shell-Tankstelle, Aldi Süd, DM-Drogeriemarkt, Drogeriemarkt Müller, Lidl, Netto, Penny, Rewe oder Tegut.

Als Grund für die Filialschließungen nennt die Commerzbank, wie berichtet, die Abwanderung der Kunden hin zum Online-Banking, wobei Filialen immer mehr an Bedeutung verlieren würden. Gleichzeitig will die Commerzbank ihren Online-Sektor weiter ausbauen, wobei das persönliche Gespräch nach wie vor Grundlage der Kundenbetreuung sein soll. „Die Filiale ist dabei nicht mehr die einzige Möglichkeit“, sagt Marcel Sigwart, Marktbereichsleiter der Commerzbank Fellbach und Waiblingen.

Seit Oktober ist bereits die Commerzbank-Filiale in der Waiblinger Bahnhofstraße für den Kundenverkehr geschlossen. Das teilte eine Sprecherin der Commerzbank auf Nachfrage der Lokalredaktion Waiblingen mit. Eigentlich sollte die Waiblinger Filiale zu einem späteren Zeitpunkt ihre Pforten schließen. Doch ein Wasserschaden durchkreuzte den sauber erarbeiteten Zeitplan.

Bereits im Juli machte die Commerzbank eine Ausdünnung im bundesweit 790 großen Filialnetz bekannt. Von Oktober bis

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper