Waiblingen

Neustadt mahnt Hundehalter zur Rücksicht: Kot eintüten und entsorgen

Wald Spaziergang Gassi Hund Leine
Symbolbild. © cocoparisienne/pixabay

Die Ortschaftsverwaltung von Waiblingen-Neustadt hat an Hundebesitzer appelliert, Hundekot zu entfernen: „Nicht nur der in die Landschaft geworfene Müll, auch die vielen Hundekothaufen überall in der Ortschaft – oft direkt angrenzend an Wohngebiete, Spielplätze, Grünstreifen, Gärten- und Baumwiesen oder Kindergärten – stellen eine hohe Belästigung für die Gemeinschaft dar“, schreibt die Verwaltung in ihrem Mitteilungsblatt.

„Hundekot birgt auch Gesundheitsgefahren – vor allem für Kinder! Bitte denken Sie an Ihre Mitmenschen und tüten Sie den Kot Ihres Lieblings ein und nehmen ihn mit. Zudem weisen wir darauf hin, dass unsachgemäß auf öffentlichen Straßen hinterlassene Hundekothaufen eine Ordnungswidrigkeit darstellen.“

Neustadt verweist auf die Tütenspender, in denen kostenlos Beutel für den Hundekot zur Verfügung stünden. Die benutzten Tüten sollten dann in öffentlichen Abfallkörben entsorgt werden.

In der Mitteilung bedankt sich die Ortschaftsverwaltung außerdem bei den Ehrenamtlichen, die die Tütenspender regelmäßig auffüllen.