Waiblingen

"Niemand sagt, das Tiny House war ein Fehler": Interview mit Beraterin Madeleine Krenzlin

Tiny House
Madeleine Krenzlin im Rohbau ihres eigenen, inzwischen längst fertiggestellten Tiny Houses (Archivfoto). © Benjamin Büttner

Die typische Tiny-House-Kundin ist weiblich, Mitte 50 und hat gerade einen privaten Umbruch erlebt. So ist jedenfalls die Beobachtung von Madeleine Krenzlin. Die 38-Jährige berät Menschen, die ihr bisheriges Haus oder Wohnung aufgeben, viel Zeug loswerden und ein neues Leben auf ganz wenigen Quadratmetern beginnen wollen. Günstig ist das aber nicht unbedingt. Im Interview spricht Krenzlin über die größten Hürden auf dem Weg zum winzigen Haus.

Frau Krenzlin, wie

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich