Waiblingen

Parkplatz am Staufer-Schulzentrum Waiblingen: Problem mit Eltern-Taxis

Parkchaos
Der Parkplatz am Staufer-Schulzentrum Mitte März 2021. © Alexandra Palmizi

Nachdem seit 15. März mehr Klassenstufen Präsenzunterricht haben, könnte sich das Parkplatzproblem beim Staufer-Schulzentrum in Waiblingen langsam wieder verschärfen. Wegen Corona war es seit Weihnachten ruhiger geworden, nachdem wochenlang nur die Kinder der Notbetreuung an den Schulen des Staufer-Schulzentrums waren.

Im Ausschuss für Bildung, Soziales und Verwaltung wurde deshalb die Erste Bürgermeisterin Christiane Dürr gefragt, ob es möglich wäre, die Parkplätze am Seitenstreifen bei der Agentur für Arbeit ausschließlich für Lehrer und Eltern am Staufer-Schulzentrum zu nutzen, um dort das Parkplatzproblem zu entschärfen.

Stadt Waiblingen: Nur zu bestimmten Stoßzeiten kommt es zu einem stärkeren Verkehrsaufkommen

Der Parkplatz befindet sich auf dem Schulgelände und wird von der Parkierungsgesellschaft bewirtschaftet. „Zu bestimmten Stoßzeiten, insbesondere zu Schulbeginn, kommt es zu einem stärkeren Verkehrsaufkommen durch Lehrer, Eltern und Schüler, die mit Fahrzeugen, mit dem Fahrrad oder zu Fuß unterwegs sind“, erläutert Christiane Dürr auf Nachfrage unserer Redaktion. Dies führe im Bring- und Holverkehr zu Stockungen und gelegentlichen Behinderungen im Verkehrsablauf – und erfordere deshalb gegenseitige Rücksichtnahme.

Am Staufer-Schulzentrum in Waiblingen gibt es insgesamt 144 Stellplätze

144 Parkplätze gibt es derzeit am Staufer-Schulzentrum, die ausschließlich für Lehrer, sonstige Schulmitarbeiter, Kooperationspartner der Schule und Eltern bestimmt sind. In der Tiefgarage sind es 52 Parkplätze, im Außenbereich 37 Parkplätze und zusätzlich am Gymnasium nochmals 55 Parkplätze. Die Parkplätze entlang der Mayenner Straße auf Höhe der Arbeitsagentur befinden sich auf öffentlicher Verkehrsfläche. „Sie stehen somit allen Verkehrsteilnehmern im Rahmen der geltenden Parkregelung zur Verfügung“, betont die Erste Bürgermeisterin.

Diese öffentlichen Parkplätze sind laut Christiane Dürr auch notwendig, um zur Befriedigung des Parkdrucks in der Innenstadt und dem Bedarf an öffentlichen Parkplätzen für die Kunden der dort ansässigen Betriebe und Behörden als Parkraum zur Verfügung zu stehen. Heißt: Aus der Idee, diese Stellplätze dem Schulzentrum zu geben, wird nichts.

Eltern-Taxis sind die Ursache des Parkplatzproblems

Christiane Dürr sieht die Ursache des Parkplatzproblems eher in den Eltern-Taxis, was allerdings ein Thema an allen Schulen ist. Laut der Ersten Bürgermeisterin setzen die Schulen hierbei die auf dem Schulgelände geltenden Regeln bei Schülern und Eltern selbst um, etwa im Rahmen der Verkehrserziehung, bei Elternabenden oder über Elternbriefe. „Hierbei wird auch darum gebeten, soweit möglich, auf das Eltern-Taxi zu verzichten.
Die Erfahrungen zeigen, dass die Situation vor Ort nur gemeinsam mit der Schulleitung und den Eltern gelöst werden kann.“

Von April 2021 an soll wieder mehr kontrolliert werden

Auch die Stadt versucht, durch Kontrollen ihren Teil beizutragen. Derzeit finden laut Christiane Dürr auch coronabedingt Kontrollen nur einmal pro Monat statt. „Es ist geplant, die Kontrolldichte von April an wieder zu erhöhen.“

Nachdem seit 15. März mehr Klassenstufen Präsenzunterricht haben, könnte sich das Parkplatzproblem beim Staufer-Schulzentrum in Waiblingen langsam wieder verschärfen. Wegen Corona war es seit Weihnachten ruhiger geworden, nachdem wochenlang nur die Kinder der Notbetreuung an den Schulen des Staufer-Schulzentrums waren.

Im Ausschuss für Bildung, Soziales und Verwaltung wurde deshalb die Erste Bürgermeisterin Christiane Dürr gefragt, ob es möglich wäre, die Parkplätze am Seitenstreifen

Alle Abos jederzeit kündbar:
ZVW+ MONATLICH
Erster Monat gratis, danach 6,99 €/mtl.
ZVW+ JÄHRLICH
Statt 83,88 € (Zwei Monate gratis)
ZVW+ JÄHRLICH mit ePaper
mit täglichem Zugriff zum ePaper