Waiblingen

Pflegeheim und Wohnungen auf Balaton-Areal in Neustadt: Baustart erst 2023

Ortsmitte Neustadt
Von links: OB Andreas Hesky, Martin Bühler (Atelier Wolfshof Architekten, plant das Pflegeheim), Natalie Weitmann (Projektleiterin beim Investor Planquadrat Stuttgart), Hans Klement (Geschäftsführer Planquadrat Stuttgart), Ulrich Neumann (Re2Area, plant den Wohnbau auf dem Balaton-Areal), Johann Senner (Planstatt Senner, zuständig für die Außenanlagen), Ortsvorsteherin Daniela Tiemann, Baubürgermeister Dieter Schienmann und Frieder Frischling (Geschäftsführer DRK Stuttgart). © ZVW/Benjamin Büttner

Um Jahre hat sich der Bau des neuen Pflegeheims in der Ortsmitte von Neustadt verzögert – nun steht fest, wer sich im nichtöffentlichen Auswahlverfahren durchgesetzt hat: Planquadrat Stuttgart Projektentwicklung wird Investor. Betrieben werden soll das Pflegeheim vom Deutschen Roten Kreuz Stuttgart (DRK), das bereits den Zuschlag für das derzeit noch im Bau befindliche Pflegeheim in Beinstein erhalten hat. Und auf dem benachbarten Balaton-Areal werden in vier Häusern insgesamt 37 neue

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich