Waiblingen

Raketen aus dem Dachfenster und ein mutwilliger Fehlalarm: So lief die Silvesternacht in Waiblingen

SilvesterkontrolleWn
Der Ordnungsdienst auf Streife in der Fußgängerzone. © Gaby Schneider

So ruhig verlief die Silvesternacht noch nie in Waiblingen: Vereinzelte Raketen, hier und dort Böllerschläge, keine unerlaubten Großpartys: Feuerwehr, Polizei und der städtische Ordnungsdienst erlebten einen ungewohnt ruhigen Jahreswechsel. Einige Anzeigen wegen Verstößen gegen die Corona-Verordnung wurden aber doch fällig.

Mit vier Leuten ging und fuhr der städtische Ordnungsdienst Streife im gesamten Stadtgebiet. Die Silvester-Schicht ging von 18 bis drei Uhr. Die Straßen und Plätze

Das Wichtigste aus der Region
  • Abo jederzeit kündbar
  • Ein Monat gratis, danach 5,99 €/mtl.
  • Täglicher Newsletter aus der Redaktion