Waiblingen

Randale am Bahnhof in Waiblingen-Neustadt - wer hat etwas beobachtet?

Bahnhof Neustadt
Auch die Eingangstür am denkmalgeschützten Gebäude wurde beschädigt. © Yakup Yurdakul

Immer wieder kommt es am Neustädter Bahnhof zu Sachbeschädigungen. Der jüngste Vorfall liegt erst wenige Wochen zurück: Er hat sich in der Nacht von Freitag, 5. Juni, auf Samstag, 6. Juni, ereignet. Dabei haben Unbekannte nach Angaben aus dem Polizeipräsidium Aalen Fenster eingeworfen und die Glasscheibe der Eingangstür beschädigt. Die Schadenshöhe ist unbekannt.

Auch der Porsche des Bahnhofbesitzers wurde zerkratzt

Der Bahnhofsbesitzer Yakup Yurdakul, der im September 2018 den Neustädter Bahnhof mit dem denkmalgeschützten Gebäude für 340.000 Euro ersteigert hat, ist verärgert über die wiederholte Sachbeschädigung. Er ist davon überzeugt, dass es sich bei den Tätern um Jugendliche handelt. Denn die Nachbarn hätten nachts häufig Jugendliche beobachtet, die sich dort auf dem Bahnhofsgelände aufhielten, sagt er. „Eltern sollen für ihre Kinder haften“, findet Yakup Yurdakul. Laut Angaben des Eigentümers sei im vergangenen März auch sein Porsche Cayenne, den er übers Wochenende am Bahnhof abstellte, zerkratzt worden. Den Schaden am Auto beziffert er auf 8000 Euro. Der Gesamtschaden, inklusive der bisherigen Beschädigungen am Bahnhofsgebäude, beläuft sich laut Yurdakul auf 20.000 Euro.

5000 Euro für Zeugenhinweise?

Auf Facebook hat sich der Eigentümer an die Öffentlichkeit gewandt und sucht nach Zeugen, die die Täter beobachtet haben. Wer ihm helfen kann, soll dabei nicht leer ausgehen: Der Bahnhofsbesitzer bietet möglichen Zeugen sogar eine Belohnung für Hinweise, die zur Ermittlung und Ergreifung der Täter führen: 5000 Euro sind ihm solche Tipps wert. Dafür hat er im Netz auch seine Handynummer veröffentlicht.

Hinweise nimmt die Polizei entgegen

Das wiederum sehen die Verantwortlichen im Polizeipräsidium Aalen nicht so gern. Schließlich sei die Strafverfolgung nach wie vor die Aufgabe der Polizei und der Strafverfolgungsbehörden, heißt es auf Anfrage unserer Zeitung. Wer also am Neustädter Bahnhof etwas Verdächtiges beobachtet hat, soll sich nicht an den Bahnhofsbesitzer, sondern an das Polizeirevier Waiblingen unter 07151/950422 wenden.