Waiblingen

Rassismus und die Rolle der Kirche: Hans-Ulrich Probst spricht in Waiblingen über Ansichten, die es nicht nur am rechten Rand gibt

Hans-Ulrich Probst
Hans-Ulrich Probst über die Wurzeln des Rassismus. © Benjamin Büttner

Gott als gütiger Mann mit hellem Rauschebart und weißem Gewand auf der Wolke, der dem ersten Menschen das Leben einhaucht - das Bild hat sich in unseren Köpfen eingeprägt. Eher selten dürfte es sein, dass wir uns einen Kopf darüber machen, inwieweit die Darstellung unseren Blick auf Menschen mit anderer Hautfarbe beeinflusst und was die jahrhundertealte kunstgeschichtliche Tradition womöglich mit unserem gegenwärtigen Rassismus zu tun hat. Hans-Ulrich Probst geht als Referent bei der

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich