Waiblingen

Schwere Vorwürfe gegen die Kreisbau

680ba698-5aa3-4868-a7a1-0047294c8e0d.jpg_0
Hat die Kreisbau Ulrich Goll moralisch unter Druck gesetzt? Seine Frau, FDP-Rätin Julia Goll, behauptet es. © I-Wei Huang - stock.adobe.com

Waiblingen. FDP-Stadträtin Julia Goll hat im Gemeinderat schwere Vorwürfe gegen die Kreisbau erhoben. Deren Geschäftsführer Dirk Braune habe ihren Mann, den FDP-Landtagsabgeordneten Ulrich Goll „moralisch unter Druck gesetzt“, damit Goll den Mietvertrag für eine Flüchtlingsfamilie unterschreibt. Dirk Braune weist die Vorwürfe zurück. Die Frage, die Goll dabei aufwirft: Wie sozial ist die Kreisbau bei der Vergabe von Sozialwohnungen

Jetzt einfach weiterlesen mit ZVW+
  • Einfach online monatlich kündbar
  • Einmal anmelden und alle Artikel auf zvw.de lesen
  • Alle Inhalte stark werbereduziert
  • Täglicher Newsletter mit Artikelempfehlungen der Redaktion
  • Ein Monat kostenlos, danach nur 4,99 € monatlich